Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Gescheiterter Einbrecher in Leipzig: 24-Jähriger beschädigt vier Ladentüren im Musikviertel
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Gescheiterter Einbrecher in Leipzig: 24-Jähriger beschädigt vier Ladentüren im Musikviertel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 12.03.2015
(Symbolbild) Quelle: dpa
Leipzig

Wie die Polizei mitteilte, scheiterte der Mann jedoch in allen Fällen an der Eingangstür. Gegen 2 Uhr wurde er von Anwohnern entdeckt, als er sich an der Tür eines Fahrradladens zu schaffen machte.

Die Zeugen alarmierten die Polizei, die den Täter in der Mozartstraße stellte. Bei seinen erfolglosen Aufbruchversuchen habe er deutliche Sachschäden angerichtet, so eine Polizeisprecherin. Wie die Ermittler feststellten, hinterließ er an allen Ladentüren Spuren roter Farbe, die von dem neuen Brecheisen stammten.

Da der 24-Jährige wegen ähnlicher Delikte der Polizei bereits bekannt war und er zudem über keinen festen Wohnsitz verfügte, wurde er vorläufig festgenommen.

chg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vier erfolglose Einbruchsversuche: Mit einem nagelneuen Brecheisen hat ein 24-Jähriger in der Nacht zum Donnerstag probiert, in mehrere Läden im Leipziger Musikviertel zu gelangen.

12.03.2015

Der Leipziger Polizei ist ein in mehrfacher Hinsicht spektakulärer Schlag gegen die weltweite Drogenkriminalität gelungen. Die Beamten konnten am 26. Februar im Jugendzimmer eines noch bei seinen Eltern lebenden 20-Jährigen insgesamt 360 Kilogramm Betäubungsmittel im Wert von mehr als vier Millionen Euro beschlagnahmen.

12.03.2015

Der Leipziger Polizei ist ein in mehrfacher Hinsicht spektakulärer Schlag gegen die weltweite Drogenkriminalität gelungen. Die Beamten konnten am 26. Februar im Jugendzimmer eines noch bei seinen Eltern lebenden 20-Jährigen insgesamt 360 Kilogramm Betäubungsmittel im Wert von mehr als vier Millionen Euro beschlagnahmen.

12.03.2015