Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Geschwister-Paar in Leipzig-Grünau schlägt und erpresst Achtjährige
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Geschwister-Paar in Leipzig-Grünau schlägt und erpresst Achtjährige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:43 14.04.2016
In Leipzig-Grünau hat ein junges Geschwisterpaar ein Mädchen malträtiert. Quelle: Andreas Doering
Anzeige
Leipzig

Schläge, Tritte und Todesdrohungen – so malträtierte offenbar ein junges Geschwisterpaar ein achtjähriges Mädchen in Leipzig-Grünau. Die beiden mutmaßlichen jungen Täter im Alter von neun und elf Jahren wollten so 200 Euro von dem Kind erpressen, teilte die Polizei mit. Perfide: Eigentlich war die Neunjährige mit dem Opfer befreundet.

Wie die Polizei schildert, lauerte das Geschwisterpaar am Mittwoch gegen 14.30 Uhr dem Mädchen auf und lockte es unter dem Vorwand, ihm eine Abkürzung zu zeigen, auf einen Spielplatz in der Stuttgarter Allee. Dort forderte das junge Erpresserduo die Geldsumme. Die Achtjährige hatte natürlich so einen hohen Betrag nicht dabei, musste daraufhin Schläge und Tritte einstecken. Verängstigt rettete das Kind sich zur Schwimmhalle und bat um Hilfe. Später musste das Mädchen mit Schmerzen im Bauch und an den Beinen ins Krankenhaus gebracht werden, so die Polizei.

Die Beamten suchten die Familie der gewalttätigen Geschwister auf, die noch nicht strafmündig sind. Die Neunjährige schilderte dort, dass nur ihre ältere Schwester Gewalt gegen das Opfer ausgeübt habe. Die Elfjährige zeigte keinerlei Einsicht, schildern die Beamten. Sie konnte laut Polizei keinen eigenen Fehler erkennen – in ihrer Schule habe man ihr ebenfalls schon gedroht, sie umzubringen.

Von lyn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Schkeuditzer Stadtteil Dölzig hat sich am Donnerstagmorgen ein Mann in seiner Wohnung verschanzt und dabei mehrere Personen in seiner Gewalt gehabt. Gegen 10.30 Uhr gab der 28-Jährige auf.

14.04.2016

Ein Mann soll in einer Januarnacht im Leipziger Ortsteil Wiederitzsch einen Sprengkörper an einem Auto abgelegt und damit großen Schaden angerichtet haben. Nun sucht die Polizei nach dem Unbekannten.

13.04.2016

Eine Radfahrerin ist am Dienstagabend von einer Straßenbahn erfasst worden. Offenbar stand die Frau unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und übersah die nahende Tram.

13.04.2016
Anzeige