Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Giftalarm bei Schenker in Leipzig: Gabelstapler schlitzt Methanol-Fass auf
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Giftalarm bei Schenker in Leipzig: Gabelstapler schlitzt Methanol-Fass auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 19.02.2015
Im Leipziger Norden kam es am Donnerstagmorgen zu einem Chemikalien-Unfall (Symbolfoto). Quelle: dpa
Leipzig

Ein Gabelstaplerfahrer hatte gegen 4.45 Uhr versehentlich ein 200-Liter-Fass, in dem sich eine Methanollösung befand, leicht aufgeschlitzt. Der beschädigte Behälter wurde Behördenangaben zufolge daraufhin zunächst mit einer Folie abgedichtet und ins Freie gebracht.

Nach Informationen der Leitstelle war allein die Feuerwehr mit einem Gefahrgutzug und etwa 40 Kameraden im Einsatz, um die gesundheitsschädlichen Substanzen zu sichern. Gemeinsam mit Mitarbeitern des Unternehmens sei das Fass dann in einem Überfass versenkt worden, hieß es. Die Arbeiten dauerten bis kurz vor 6.30 Uhr an.

Methanol ist brennbar und hochgiftig. Da die farblose Flüssgkeit bereits ab 65 Grad verdampft, kann sie sehr leicht eingeatmet werden. Ab einer Dosis von 20 bis 50 Millilitern ist Methanol tödlich.

S. K.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch einen Buttersäure-Anschlag auf ein Lokal in der Könneritzstraße verübt. Die Kneipe war zur Tatzeit geschlossen, Personen somit nicht gefährdet.

18.02.2015

Ein unbekannter Täter hat am vergangenen Donnerstag eine massive Laube in Leipzig-Liebertwolkwitz angezündet. Durch das Feuer wurden der Bau, die überdachte Terrasse, eine Hollywoodschaukel, eine Bank und nahe Bäume stark beschädigt.

18.02.2015

Der Leipziger Polizei sind am Dienstag im Zuge einer Observation zwei Einbrecher im Leipziger Stadtteil Engelsdorf ins Netz gegangen. Wie die Behörde mitteilte, waren die beiden Männer zwischen Montagnachmittag und Dienstagfrüh in den Rohbau eines Einfamilienhauses im Lupinenweg eingebrochen und hatten unter anderem zehn Photovoltaikplatten entwendet.

18.02.2015