Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Glocke aus Leipziger Propsteikirche gestohlen - 17 Orgelpfeifen fehlen

Stillgelegtes Gotteshaus Glocke aus Leipziger Propsteikirche gestohlen - 17 Orgelpfeifen fehlen

Unbekannte haben am Wochenende in der stillgelegten Propsteikirche in Leipzig eine Glocke gestohlen. Das schwere Bronze-Stück war für den Glockenturm der neu errichteten St.-Trinitatis-Kirche vorgesehen. Auch 17 Orgelpfeifen verschwanden.

Die Glocke verschwand aus der stillgelegten Propsteikirche in der Leipziger Emil-Fuchs-Straße (Archivbild).

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Herber Schlag für die Propsteigemeinde St. Trinitatis: Aus ihrer stillgelegten Kirche in der Emil-Fuchs-Straße haben Einbrecher etwas mitgehen lassen, was die Katholiken um Propst Gregor Giele noch gebraucht hätten: die alte Glocke aus der im Krieg zerstörten Propstei, die als Stundenglocke für den Turm des neuen Gotteshauses in der Nonnenmühlgasse vorgesehen war.

Wie die Polizei gestern mitteilte, müssen die Diebe den bronzenen Klangkörper, der in einem Innenhof des Gebäude-Ensembles stand, in der Zeit zwischen dem 7. und 16. September geklaut haben. Der Wert der kleinen Glocke wird mit rund 1000 Euro taxiert. Außerdem ließen die offenbar metallaffinen Einbrecher, die durch ein Fenster eindrangen, 17 Orgelpfeifen und mehrere Heizkörper mitgehen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 3000 Euro.
Seit Frühjahr 2015 wird die alte Propsteikirche am Rosental nicht mehr genutzt – und von einem Wachdienst inspiziert.

dom

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr