Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Goldschmuck für 25.000 Euro weg – 79-Jährige mit Enkeltrick getäuscht

Ermittlung mit Phantombild Goldschmuck für 25.000 Euro weg – 79-Jährige mit Enkeltrick getäuscht

Gold und Schmuck im Wert von 25.000 Euro hat eine 79-jährige Leipzigerin am Dienstag leichtfertig einem vermeintlichen Boten übergeben. Zuvor hatte eine junge Frau angerufen, und sich als Nichte ausgegeben. Die Seniorin wurde Opfer des Enkeltricks.

Schmuckstücke der 79-Jährigen

Quelle: Polizei Leipzig

Leipzig. Eine 79-jährige Leipzigerin ist am Dienstagnachmittag durch den sogenannten „Enkeltrick“ um Schmuck im Wert von 25.000 Euro gebracht worden. Gegen 14 Uhr erhielt sie einen Anruf, die Frau am anderen Ende des Telefons behauptete, ihre Nichte zu sein. Die vorgebliche Verwandte hätte eine Wohnung in Halle gekauft und benötige nun weitere 20.000 Euro für den Notar. Die Seniorin erklärte, nicht genug Geld auf dem Konto zu haben, aber Schmuck im gleichen Gegenwert. Abrupt endete das Telefonat.

Kurz darauf rief die vermeintliche Nichte erneut an. Der Notar habe einen Fachmann beauftragt, den Wert des Schmucks zu schätzen. Ein Mitarbeiter würde die Gegenstände abholen. 15 Minuten später erhielt die 79-Jährige den nächsten Anruf, der Bote würde vor der Tür stehen. Sie öffnete. Ein junger Mann stellte sich in akzentfreiem Deutsch als „Breuner“ vor. Ohne nach einem Ausweis oder ähnlichem zu fragen, händigte die Seniorin dem Mann den Schmuck aus.

Erst nachdem der vorgebliche Bote verschwunden war, überkamen die Frau Zweifel. Sie verständigte die Polizei. Inzwischen ermittelt die Kripo. Vom jungen Mann wurde ein Phantombild erstellt. Da die Nummer der Anruferin nicht vorliegt, sollen Verbindungsdaten erhoben werden.

Eine Aufstellung der Wertgegenstände ergab einen Wert von ungefähr 25.000 Euro. Der 79-Jährigen wurde gestohlen:

- etwa neun Ketten und etwa acht Armbänder aus 585er Gold
- 17 Damen- und drei Herrenringe aus 585er Gold, teilweise mit Perlen und Edelsteinen besetzt
- eine Armspange mit Smaragd und Brillanten
- eine Weißgoldkette mit Perlenanhänger und Saphiren
- ein Anhänger mit einem Karat-Saphir-Anhänger mit 16 Brillanten
- ein Anhänger aus 585er Gold mit einem Brillanten
- ein Anhänger aus 585er Gold mit einer Perle
- ein Anhänger aus 585er Gold
- ein Anhänger aus 585er Gold (Weiß-, Gelb- und Rotgold) als fünfblättrige Blume gestaltet
- zwei Anstecknadeln aus 585er Gold
- zwei Uhrketten aus 585er Gold, eine Sprungdeckel-Uhr im Deckel ziseliert, eine Sprungdeckel-Uhr mit römischem Ziffernblatt
- eine Damen-Armbanduhr aus 585er Gelbgold
- ein paar Manschettenköpfe aus 585er Gold mit abgebildeten Münzen „Elisabeth II.“
- sechs Münzen, drei Krügerrand -10Z- 100 Prozent Reingold, drei 20-Mark-Münzen Deutsches Reich Preußen aus 100 Prozent Reingold

joka
 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr