Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Großbrand auf 4500 Quadratmetern: Leipziger Müllhalde mehrere Stunden in Flammen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Großbrand auf 4500 Quadratmetern: Leipziger Müllhalde mehrere Stunden in Flammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:26 15.07.2013
Mehr als 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten den Großbrand in Leipzig-Wiederitzsch löschen. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Mehrere Stunden hatte es nahe der A14 in der Nacht zum Montag auf 4500 Quadratmetern gebrannt, der Verkehr auf der Autobahn war durch den Rauch zwischenzeitlich stark beeinflusst, teilte die Polizei am Morgen auf Nachfrage von LVZ-Online mit. 

2.45 Uhr ging der Alarm bei der Feuerwehrleitstelle ein, weil auf dem Gelände der Recyclingfirma meterhoch gestapelter Sperrmüll und mehrere Reifenstapel brannten. Bewohner in unmittelbarer Umgebung, verschiedene Firmen sowie der Flughafen Leipzig/Halle wurden gewarnt. Die Fenster der umliegenden Gebäude mussten aufgrund der starken Rauchentwicklung geschlossen bleiben, erklärte ein Sprecher der Leipziger Feuerwehr.

Fotos von den Löscharbeiten in Leipzig-Wiederitzsch:

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_25813]

Zur Brandursache konnten weder Feuerwehr noch Polizei bisher Angaben machen. „Auf so einer riesigen Fläche wird es schwer, etwas zu finden“, sagte Polizeisprecher Ralph Härtwig gegenüber LVZ-Online.

Am Vormittag waren die Rauchschwaden verschwunden. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr durchkämmten mit mehreren Trupps die verkohlte Müllhalde, um Glutreste mit Schaum zu ersticken. Behinderungen auf den Straßen gab es keine mehr. Die Höhe des Sachschadens wird zurzeit ermittelt.

Anne Grimm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tragischer Unfall am Sonnabend auf der Autobahn 38 am Dreieck Parthenaue: Ein 60 Jahre alter Motorradfahrer wollte mit seiner Maschine auf die Autobahn 14 in Richtung Magdeburg abbiegen.

14.07.2013

Die Leipziger Polizei hat einen mutmaßlichen Brandstifter festgenommen. Der 33-Jährige soll am Freitag gegen 12 Uhr eine Flasche mit brennbarer Flüssigkeit durch ein Fenster ins Treppenhaus eines Mehrfamilienhaus in der Marktstraße im Stadtteil Altlindenau geworfen haben, wie die Leipziger Polizei am Sonnabend mitteilte.

13.07.2013

Nächtlicher Schreck für die Mitarbeiter des Burger-King-Restaurants in der Radefelder Poststraße, im Norden Leipzigs: Gegen 1.30 Uhr am Freitag bedrohte sie ein Maskierter mit einer Pistole.

12.07.2013
Anzeige