Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Gruppe verprügelt und beraubt Jugendlichen in der Leipziger Südvorstadt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Gruppe verprügelt und beraubt Jugendlichen in der Leipziger Südvorstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:49 29.09.2015
Die Polizei sucht nach Zeugen des Vorfalls im Leipziger Süden. (Symbolbild) Quelle: Archiv
Anzeige
Leipzig

Ein Jugendlicher ist am Montag in der Leipziger Südvorstadt ohne Vorwarnung von einer größeren Personengruppe angegriffen, verletzt und ausgeraubt worden. Laut Polizeiangaben saß der 17-Jährige gegen 18 Uhr mit einem Freund auf einer Parkbank am Heinrich-Schütz-Platz vor dem Kantgymnasium, als sich den Beiden eine Gruppe aus sechs bis acht Personen näherte. Zwei Unbekannte traten vor und fingen sofort an, auf die Jugendlichen einzuschlagen.

Einem der Jungen gelang rasch die Flucht, sein 17-jähriger Freund steckte indessen zahlreiche Schläge und Tritte ein. Zudem wurden ihm Handy und eine niedrige dreistellige Bargeldsumme abgenommen. Die Angreifer flüchteten anschließend in Richtung Karl-Liebknecht-Straße. Der 17-Jährige trug Gesichtsverletzungen davon und lief nach Hause. Dort entschied seine Mutter, ihn in ein Krankenhaus zu bringen.

Er beschrieb einen der Täter als 25 bis 30 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß und dick. Er hatte blonde Haare, die wild durcheinander frisiert waren. Anführer der Gruppe soll ein rothaariger Mann mit schwarzer Kleidung gewesen sein. Der Geschädigte gab an, dass während der Tat auch Passanten in der Nähe waren.

Die Polizei bittet Zeugen, sich bei der Kripo in der Dimitroffstraße 1 zu melden. Telefonisch sind die Beamten unter der Nummer (0341) 96 64 66 66 erreichbar.

boh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine ältere Frau hat am Montagvormittag eine 17-Jährige in einer Leipziger Straßenbahn angegriffen, weil sie einen Sitzplatz für sich beanspruchte. Nun ermittelt die Polizei wegen Körperverletzung.

29.09.2015

Im Leipziger Stadtteil Reudnitz ist am Montagabend ein 35-Jähriger volltrunken von seinem Fahrrad gefallen. Auch der vierjährige Sohn stürzte mit.

29.09.2015

Nur durch eine Vollbremsung hat ein Motorradfahrer Mitte September im Leipziger Zentrum einen Zusammenstoß mit einem Reisebus verhindert. Bei dem Vorfall wurde der Mann verletzt, die Polizei sucht nun nach Zeugen.

29.09.2015
Anzeige