Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hakenkreuze in jüdischen Gedenkstein im Leipziger Zentrum-Nord gekratzt

Denkmalschändung Hakenkreuze in jüdischen Gedenkstein im Leipziger Zentrum-Nord gekratzt

Unbekannte haben im Leipziger Zentrum-Nord einen jüdischen Gedenkstein geschändet. Sie kratzten zwei etwa fünf Zentimeter große Hakenkreuze in den Stein. Nun wird wegen der Verwendung Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen ermittelt.

Die Polizei ermittelt wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen. (Symbolfoto)

Quelle: dpa

Leipzig. Unbekannte haben am Mittwochmittag zwei Hakenkreuze in einen jüdischen Gedenkstein im Leipziger Zentrum-Nord geritzt. Die Polizei teilte mit, dass eine Streife die Schändung des Denkmals entdeckte. Die Nazisymbole sind je rund fünf Zentimeter groß und wurden mit einem spitzen Gegenstand in den Stein geritzt.

Die Israelitische Religionsgemeinde Leipzig wurde informiert. Die Polizei ermittelt nun wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und der Verwendung von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen.

pad

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr