Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Handel mit Neonazi-Musik: Razzia in vier Bundesländern - Wohnung in Leipzig betroffen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Handel mit Neonazi-Musik: Razzia in vier Bundesländern - Wohnung in Leipzig betroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 22.08.2013
Die Staatsanwaltschaft Gießen ist mit einer Razzia gegen einen Händler von NS-Musik vorgegangen. Quelle: dpa
Anzeige
Wiesbaden/Leipzig

Mehr als 2000 Tonträger seien insgesamt sichergestellt worden, teilten die Staatsanwaltschaft Gießen und das Hessischen Landeskriminalamt am Donnerstag mit. Neben der Wohnung des mutmaßlichen Online-Händlers wurden demnach auch Wohnungen von Kunden im nordrhein-westfälischen Freudenberg sowie in Schwerin und Leipzig durchsucht.

Gegen den 29-jährigen Händler aus Gießen wird wegen der illegalen Verbreitung von volksverhetzenden und gewaltverherrlichenden Tonträgern ermittelt. Er befindet sich laut Staatsanwaltschaft auf freiem Fuß. Die Durchsuchungsaktion fand den Angaben zufolge bereits am Dienstag statt.

Die in den vier Wohnungen sichergestellten Tonträger würden nun geprüft, daran beteiligt sei auch die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien. Laut der Staatsanwaltschaft ist nur die Verbreitung der Musik strafbar und nicht der Kauf zum eigenen Gebrauch.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen eines Überholmanövers ist am Donnerstagmorgen im Stadtteil Eutrizsch ein 19-jähriger Autofahrer verprügelt worden. Wie die Polizei mitteilte, fuhr der junge Mann gegen 5.45 Uhr auf der Delitzscher Straße entlang und ordnete sich auf Höhe des Stadtbades vor dem Auto eines 40-Jahrigen ein.

22.08.2013

Juli 2010 gegen 23.10 Uhr. "Ich konnte nichts mehr machen. Ich bin voll gegen eine Kuh geprallt", gab ein betroffener Fahrer später zu Protokoll. Zwischen den Abfahrten Leipzig-Mitte und -Radefeld irrten auf der A 14 Richtung Magdeburg zwei Rinder umher.

21.08.2013

Erneut hat ein unbekannter Brandstifter in Leipzig ein Auto angezündet. An dem Wagen eines 35-Jährigen sei in der Nacht zum Mittwoch Totalschaden entstanden, teilte die Polizei mit.

21.08.2013
Anzeige