Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Handtaschendieb schlägt 88-Jährige mit Stein nieder – Passanten greifen beherzt ein

Handtaschendieb schlägt 88-Jährige mit Stein nieder – Passanten greifen beherzt ein

Nachdem er einer 88-jährigen Frau mehrmals mit einem Stein auf den Kopf geschlagen hat, konnte ein Handtaschenräuber am Montag durch couragierte Passanten gestellt werden.

Leipzig. Wie die Polizei mitteilte, folgte der 29-jährige Täter der Seniorin gegen 17 Uhr in ihr Wohnhaus in der Springerstraße. Als sie im Briefkasten nach Post schauen wollte, schlug der Räuber ihr mehrmals mit dem Stein auf den Hinterkopf.

Anschließend entriss der junge Mann ihr die Handtasche, sodass die Rentnerin aus der Hauseingangstür hinaus auf die Straße fiel. Dort rief sie laut um Hilfe. Ein ebenfalls 29 Jahre alter Mann, der zufällig beruflich in dem Haus zu tun hatte, griff daraufhin beherzt ein und hinderte den Räuber daran, mit einem Fahrrad zu flüchten. Dann forderte er zwei Passanten auf, ihn zu unterstützen, und so hielten sie zu dritt den sich stark wehrenden Täter bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Die 88-jährige Dame erlitt durch die Schläge und den Sturz eine stark blutende Platzwunde am Kopf sowie Schürfwunden. Sie musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Der 29-jährige Täter wurde vorläufig festgenommen und am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser entschied, dass der Räuber in Untersuchungshaft bleibt.

Erst am vergangenen Donnerstag war eine 90-Jährige nach einem Arztbesuch in der Delitzscher Straße von einem Unbekannten brutal niedergeschlagen und beraubt worden. Ob dieser Überfall von dem selben Täter begangen wurde, ist derzeit noch unklar.

Stefan Banitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr