Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Handtaschenraub: Diebe mit neuer Masche in Leipzig unterwegs

Vom Fahrrad aus Handtaschenraub: Diebe mit neuer Masche in Leipzig unterwegs

In der Messestadt haben Diebe sich scheinbar eine neue Methode beim Handtaschenraub ausgedacht. In den vergangenen neun Tagen schlugen sie vier Mal vom Fahrrad aus zu. Betroffen waren vor allem ältere Frauen. Teilweise wurden sie verletzt.

De Polizei sucht nach Handtaschenräubern. (Symbolbild)
 

Quelle: dpa

Leipzig.  Ein oder mehrere Diebe wenden seit kurzem eine neue Methode an, um in der Messestadt Handtaschen zu stehlen: Mit einem Fahrrad nähern sie sich von hinten dem Opfer und reißen diesem die Tasche in voller Fahrt weg. Laut Polizeisprecher Uwe Voigt gab es zumindest in den vergangenen Jahren in Leipzig kein vergleichbares Vorgehen.

Doch seit dem vergangenem Montag gab es bereits vier Betroffene. Alles Frauen, zwei von ihnen waren bereits über 80 Jahre alt. Den bisher letzten Fall gab es laut Polizei-Pressesprecher Uwe Voigt am Dienstagabend. Gegen 19.40 Uhr versuchte ein Unbekannter, einer 42-Jährigen in der Humboldtstraße die Handtasche zu entreißen.

Wiederum wählte der Täter das gleiche Vorgehen wie in drei vergleichbaren Fällen zuvor: Mit einem Fahrrad näherte er sich von hinten seinem Opfer und riss diesem die Tasche in voller Fahrt weg. Am Dienstag klappte das nicht – die 42-Jährige konnte ihre Handtasche festhalten, allerdings wurde sie bei dem versuchten Diebstahl leicht verletzt.

Ein oder mehrere Täter?

Bei den zuvor von der Polizei registrierten Fällen hatte der Täter mehr Erfolg: Am 14. November wurde einer 82-Jährigen im Paunsdorfer Schlehenweg die Handtasche geraubt. Vier Tage später traf es dann eine 66-Jährige – wiederum in Paunsdorf. Sie musste mit Zerrungen in der Schulter in einem Krankenhaus behandelt werden. Am Sonntagabend wurde zudem eine 87-Jährige im Waldstraßenviertel beraubt, auch sie wurde wegen Schmerzen in der Brust in ein Krankenhaus gebracht. In allen drei Fällen schlug der Täter von einem Fahrrad aus zu.

Die Polizei hat die Fälle registriert, laut Polizeisprecher Voigt laufen die Ermittlungen dazu. Bisher sei aber unklar, ob es sich um denselben Täter handelt. „Wir haben bisher nur in zwei Fällen Personenbeschreibungen und die gleichen sich nicht“, so Voigt gegenüber LVZ.de. Außerdem lägen die Fälle über das Stadtgebiet verteilt.

Prävention der Bundespolizei

Am Donnerstag macht das gemeinsame Taschendiebstahlpräventionsteam der Bundespolizei Station auf dem Leipziger Hauptbahnhof. Von 10 bis 14 Uhr stellen die Beamten auf dem Querbahnsteig die  häufigsten Tricks der Diebe nach. Dabei sollen Tipps zum Schutz vor Taschenraub gegeben werden.

Von luc

Leipzig 51.339695 12.373075
Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr