Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Handy in der Eisenbahnstraße gestohlen: Dieb hält Opfer mit Messer fern
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Handy in der Eisenbahnstraße gestohlen: Dieb hält Opfer mit Messer fern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:47 02.10.2014
Die Polizei musste nach räuberischem Diebstahl in der Eisenbahnstraße tätig werden. Quelle: Tanja Tröger
Anzeige
Leipzig

Noch während des Gesprächs griff der Täter dem Opfer in die Tasche und nahm dessen Handy, teilte die Polizei mit.

Als der Bestohlene es zurück haben wollte, packte der Räuber den Mann und bedrohte ihn mit einem Messer. Anschließend entwendete er noch dessen Geldbörse und floh in unbekannte Richtung.

Nach Angaben des Opfers ist der Täter etwa 1,80 Meter groß, um die 25 Jahre alt und hat eine sportliche Statur. Seine Haare sind kurz und lockig. Außerdem trägt er einen schmalen Bart, sowie am linken Oberarm ein Flammen-Tattoo. Er hört auf den Rufnamen Fathi.

Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise können im Revier in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 abgegeben werden.        

agri

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Mittwoch einen schwarzen Audi Q5 Hybrid aus einem Innenhof im Leipziger Waldstraßenviertel gestohlen. Der Besitzer hatte sein Fahrzeug gegen Mitternacht noch von seinem Fenster aus in der Rosenthalgasse gesehen, früh gegen 8 Uhr war der Wagen verschwunden.

02.10.2014

In einem Wohnhaus in der Dimpfelstraße ist am Mittwochabend ein Feuer gelegt worden. Kurz nach 18 Uhr bemerkte ein Bewohner den Brand in einer Abstellkammer und informierte die anderen Mieter sowie die Feuerwehr. Die Rettungskräfte brachten in der dritten Etage einen Mann in Sicherheit.

02.10.2014

Die Polizei hat einem 43-Jährigen am Mittwoch wegen Trunkenheit im Straßenverkehr die Fahrerlaubnis entzogen. Der Mann war gegen 21 Uhr an eine Tankstelle in der Bornaischen Straße gefahren, um sich Bier zu kaufen.

02.10.2014
Anzeige