Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Handyvertrag mit gefälschten Dokumenten: Leipziger Polizei sucht Betrüger
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Handyvertrag mit gefälschten Dokumenten: Leipziger Polizei sucht Betrüger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:18 14.06.2016
Eine Überwachungskamera zeichnete Bilder des Mannes auf. Quelle: Polizei
Anzeige
Leipzig

 Die Leipziger Polizei sucht per Öffentlichkeitsfahndung nach einem Mann, der auf der Eisenbahnstraße unter Vorlage eines gestohlenen Personalausweises und einer ebenfalls entwendeten EC-Karte einen Vertrag abschließen wollte. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der versuchte Betrug bereits am 21. April diesen Jahres.

Der Unbekannte und ein Komplize hätten gegen 19 Uhr den Laden betreten und wollten ein hochwertiges Mobiltelefon sowie einen Vertag samt Tablet ordern. Die Filialleiterin bemerkte allerdings, dass die Dokumente nicht mit den Männern übereinstimmten, woraufhin diese flüchteten.

Dank einer Überwachungskamera können die Beamten bei der am Dienstag erschienenen Öffentlichkeitsfahndung auf Bilder des Mannes zurückgreifen. Er ist etwa 30 bis 35 Jahre alt und 1,80 Meter groß. Er ist von sehr hagerer, schlanker Gestalt und hat einen kahlrasierten Kopf mit dunklem Haaransatz.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die den Unbekannten kennen oder wissen, wo er sich aufhält. Sie werden gebeten, sich im Polizeirevier in der Ritterstraße 19-21 oder unter der Nummer (0341) 710 50 zu melden.

Von boh

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel steht bis auf Weiteres nicht zur Verfügung.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem schweren Verkehrsunfall im Leipziger Osten sind drei Menschen verletzt worden. Nun sucht die Polizei Zeugen sowie nach dem Verursacher des Crashs.

13.06.2016

Mit herausgerissenen Verkehrs- und Straßenschildern sowie unter starkem Alkoholeinfluss haben zwei Männer an der Leipziger Propsteikirche randaliert.

13.06.2016

Der Streit in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in der Schomburgkstraße endete in einer großen Schlägerei zwischen 30 Personen und einem Nasenbruch.

13.06.2016
Anzeige