Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hauseinsturz an der Wurzner Straße – Gebäude war Leipziger Behörden als Problemfall bekannt

Hauseinsturz an der Wurzner Straße – Gebäude war Leipziger Behörden als Problemfall bekannt

Ein leerstehendes Mehrfamilienhaus in Leipzig-Volkmarsdorf ist am Samstagabend nahezu vollständig eingestürzt. Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr rückten zu einem Großeinsatz in die Wurzner Straße, Ecke Edlichstraße, aus.

Voriger Artikel
Auto überschlägt sich auf der A 38 bei Leipzig – Fahrerin schwer verletzt
Nächster Artikel
Feuer beschädigen Autos in Stötteritz – Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Trümmer liegen über die gesamte Straße verteilt: Nach einem Hauseinsturz an der Ecke zur Edlichstraße musste die Wurzner Straße in Leipzig teilweise gesperrt werden.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Sie waren zuvor von Anwohnern alarmiert worden. Das Abrisshaus ist den Behörden zuvor als Problemfall bekannt gewesen: Es war bereits der zweite Vorfall an dem Gebäude innerhalb einer Woche.

Als die Einsatzkräfte kurz nach 20 Uhr eintrafen, bot sich ihnen ein Trümmerfeld: Backsteine, Bretter und Schutt verteilten sich über die gesamte Fahrbahn sowie den Gehweg der Edlichstraße. "Die Gebäuderückseite war komplett eingefallen", berichtete ein Polizeisprecher. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich noch verschüttete Personen unter den Trümmern befinden, kam auch ein Fährtenhund zum Einsatz. Am späten Abend konnten die Retter Entwarnung geben: Es wurde niemand verletzt.

Bereits vor Tagen stürzte Zwischendecke ein

Auch Vertreter der Bauordnungsamtes der Stadt wurden zu der Ruine gerufen. Bereits am Samstag vergangener Woche waren Teile des Hauses eingestürzt und hatten einen Polizeieinsatz ausgelöst. Wie es hieß, hatte sich dabei zunächst eine Zwischendecke im Hinterhaus gelöst. Im Laufe der Woche sollte das marode Gebäude ursprünglich abgerissen werden. Das Bauordnungsamt der Stadt hatte den Angaben zufolge bereits eine auf Absperrungen spezialisierte Firma betraut. Unklar blieb, warum das Gebäude nicht abgerissen oder zumindest ausreichend gesichert wurde. Erst am Montag soll über weitere Schritte entschieden werden, hieß es aus dem Lagezentrum der Polizei.

Die Wurzner Straße wurde für den Verkehr bis auf Weiteres einseitig gesperrt. Da weitere Teile des Hauses einzustürzten drohen, musste auch die an dem Gebäude befestigte Oberleitung der Straßenbahn demontiert werden. Bis auf Weiteres kann deshalb die Wurzner Straße auf dem Abschnitt Edlichstraße in beide Richtungen nicht mehr befahren werden. Die Linie 7 fährt eine Umleitung über Torgauer Straße, Eisenbanhstraße und Annenstraße.

Robert Nößler / chg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr