Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Tourist löst mit vergessenem Koffer Sprengstoff-Alarm in Leipzig aus
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Tourist löst mit vergessenem Koffer Sprengstoff-Alarm in Leipzig aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:21 09.03.2018
Zwei Polizisten stellen den Metallkoffer vor der Elsterpassage sicher. Das herrenlose Gepäckstück löste am Freitagmorgen in Leipzig-Plagwitz einen Sprensgtoff-Alarm aus. Quelle: NEWS5 / Grube
Leipzig

Diesen Tag wird ein Leipziger Tourist garantiert so schnell nicht vergessen. Nach dem Auschecken aus einem Hotel neben der Elster-Passage ließ der Mann am Freitagmorgen seinen silbernen Metallkoffer stehen – und löste damit einen Sprengstoff-Alarm in Plagwitz aus.

Es war 9.11 Uhr, als der Polizei das herrenlose Gepäckstück auf dem Fußweg vor dem Eingang des Einkaufszentrums gemeldet wurde. Sofort sperrten die Beamten den Eingang der Passage und den Bereich Zschochersche Straße, Lauchstädter Straße, Erich-Zeigner-Allee, Schmiedestraße und Amalienstraße ab. Experten für Unkonventionelle Spreng- oder Brandvorrichtungen (USBV) rückten an, um den verschlossene, etwa 70 Zentimeter hohen Koffer zu untersuchen.

Hotelgast meldet sich bei der Polizei

Um 11.40 Uhr klingelte im Führungs- und Lagezentrum der Polizei in der Dimitroffstraße das Telefon. Am anderen Ende der Leitung meldete sich ein Mann aus Berlin, der mit einer Reisegruppe in Leipzig war. „Er hatte beim Einsteigen in seinen Bus am Morgen den Koffer an der Elster-Passage stehen lassen“, berichtete Polizeisprecher Uwe Voigt gegenüber LVZ.de.

Ein herrenloser Koffer hat am Freitagmorgen einen Großeinsatz der Polizei vor der Elsterpassage in Leipzig-Plagwitz ausgelöst. Ein Tourist hatte das Gepäckstück am Morgen vergessen.

Als der Tourist nach der Fahrt das Fehlen seines Koffers im Gepäckraum bemerkte, rief er zunächst das Hotel an – und fiel aus allen Wolken. „Die Mitarbeiter informierten ihn über den Polizeieinsatz. Daraufhin bekam er ein sehr schlechtes Gewissen und meldete sich umgehend bei uns“, so Voigt.

Einsatz abgebrochen

Ende gut, alles gut: Noch bevor die Sprengstoff-Experten das Gepäckstück gewaltsam öffneten, wurde der Einsatz abgebrochen. „Der Mann konnte den Koffer und dessen Inhalt genau beschreiben. Es befanden sich vorwiegend persönliche Sachen und Bekleidung darin“, so Voigt. Gegen 12 Uhr wurde die Zschochersche Straße wieder freigegeben. Das Einkaufszentrum musste nicht evakuiert werden.

Einen solchen Fall haben die Leipziger Beamten auch noch nicht oft erlebt. Das Gepäckstück wurde vorerst auf dem Revier sichergestellt. Dort kann es der Hotelgast nun abholen. Eine doppelte Bestrafung bleibt dem Mann erspart. Für die Kosten des Einsatzes werde er wahrscheinlich nicht aufkommen müssen, so Polizeisprecher Voigt.

Von Robert Nößler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Mittwochnachmittag ist im Leipziger Zentrum ein Lastwagen von der Straße abgekommen und hat dabei einen Schaden von ungefähr 13.100 Euro verursacht. Ein nachfolgendes Fahrzeug wurde von Trümmerteilen getroffen.

08.03.2018

Am Mittwochvormittag hat ein Mann eine 51-jährige Passantin in einer Leipziger Tiefgarage als Antichrist beschimpft und bedroht. Der Täter war bereits früher wegen Drogen aufgefallen.

08.03.2018

In der Nacht zum Donnerstag wurde die Kanzlei eines Leipziger Rechtanwalts angegriffen. Die Fassade wurde mit Farbbomben und Ziegelsteinen beworfen. Es war bereits der zweite Angriff auf die Anwaltskanzlei.

08.03.2018