Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hochhaus-Brand im Leipziger Südosten – drei Bewohner verletzt

Hochhaus-Brand im Leipziger Südosten – drei Bewohner verletzt

In einem Hochhaus im Südosten der Messestadt hat es in der Nacht zum Sonntag gebrannt. Um 1.26 Uhr wurden die Rettungskräfte in die Lene-Voigt-Straße im Stadtteil Probstheida gerufen, weil im vierten Obergeschoss des neungeschossigen Gebäudes eine Zweiraumwohnung in Flammen stand.

Voriger Artikel
Zahl der Verletzten auf Leipzigs Straßen steigt an - Innenstadtring bildet Unfallschwerpunkt
Nächster Artikel
Unglück bei Leipzig: Rettungskräfte suchen im Cospudener See nach einem vermissten Taucher

Die Hochhäuser in der Probstheidaer Lene-Voigt-Straße. (Archivfoto)

Quelle: Andreas Döring

Leipzig. Drei Personen mussten aufgrund von Rauchgasvergiftungen im Krankenhaus behandelt werden, erklärte die Polizei am Sonntagvormittag. Alle konnten wenig später aber wieder nach Hause gehen. Der Brand wurde indes zügig gelöscht und das Übergreifen auf andere Wohnungen verhindert. Die Gebäudesubstanz wurde durch das Feuer nicht beschädigt.

Nach ersten Erkenntnissen der Brandermittler besteht ein Verdacht auf fahrlässigen Umfang mit Zigarettenglut.

mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Hier erreichen Sie das Ordnungsamt

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr