Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Horror-Unfall mit zwei Toten auf der A14 bei Naunhof: Roller war für Autobahn zugelassen

Horror-Unfall mit zwei Toten auf der A14 bei Naunhof: Roller war für Autobahn zugelassen

Leipzig. Zwei junge Motorrollerfahrer starben, ein Autofahrer wurde schwer verletzt: Nach dem Horror-Unfall am Montagabend auf der A14 bei Naunhof steht inzwischen fest, dass das Kleinkraftrad für Autobahnen zugelassen war.

Der Roller der Marke Honda, mit dem die 18 und 19 Jahre alten Unfallopfer unterwegs waren, hatte laut Polizei ein vollwertiges Kennzeichen, also nicht nur das kleine Mofa-Nummernschild. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist jedoch nach wie vor unklar.

Die Straßenverkehrsordnung (StVO) schreibt vor, dass nur Fahrzeuge auf Autobahnen fahren dürfen, „wenn deren durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit mehr als 60 km/h beträgt". Dies war bei dem Kleinkraftrad (Hubraum 100 Kubikzentimeter) nach Polizeiangaben vom Dienstag der Fall.

phpc4135ad50c201409020953.jpg

Leipzig. Zwei junge Motorrollerfahrer starben, ein Autofahrer wurde schwer verletzt: Nach dem Horror-Unfall am Montagabend auf der A14 bei Naunhof steht inzwischen fest, dass das Kleinkraftrad für Autobahnen zugelassen war. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, bei dem zwei 18 und 19 Jahre alte Jugendliche staben, ist jedoch nach wie vor unklar.

Zur Bildergalerie

Der Roller war am Montagabend gegen 21.15 Uhr auf der A14 in Richtung Dresden an der Anschlussstelle Naunhof von der Großraumlimousine eines 29-jährigen Leipzigers erfasst worden. Die 18-jährige Rollerfahrerin aus Trebsen und ihr Freund, ein 19-Jähriger aus Grimma, kamen zu Fall und wurden anschließend von drei weiteren Autos überrollt. Beide starben noch an der Unfallstelle. Der Fahrer des VW Touran wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Die herbeigerufene Polizei fand ein Trümmerfeld auf der Autobahn vor. Die A14 musste während der Bergungsarbeiten bis gegen 5 Uhr voll gesperrt werden. Experten von Polizei, DEKRA und Gerichtsmedizin haben ihre Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen.

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel wurde deaktiviert.

mpu / ade / nöß

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr