Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hund beißt Mann in den Arm – Halter verliert Kontrolle

Fahrlässige Körperverletzung Hund beißt Mann in den Arm – Halter verliert Kontrolle

In Leipzig-Volkmarsdorf hat ein Schäferhund einen Mann attackiert. Der Hund biss dem 38-Jährigen in den Unterarm, der Hundehalter hatte die Kontrolle über das Tier verloren.

Am Montagmorgen hat in Leipzig-Volkmarsdorf ein Schäferhund einen Mann attackiert. (Symbolbild)

Quelle: André Kempner

Leipzig. Am Montagmorgen hat in Leipzig-Volkmarsdorf ein Schäferhund einen Mann attackiert. Nach Angaben der Polizei war der 38-Jährige gegen 7.30 Uhr auf dem Weg zur Arbeit. Auf dem Torgauer Platz ging er an einem Mann mit einem Schäferhund vorbei. Diesen hielt der Besitzer zwar an der kurzen Leine, dennoch stürzte sich der Hund auf den Passanten. Der Halter verlor komplett die Kontrolle über das Tier.

Der Hund biss in den Unterarm des Mannes. Der Hundehalter versuchte, ihn wegzuziehen. Als das gelang, tat der Besitzer des Schäferhundes den Vorfall als „nichts passiert“ ab und verschwand. Der 38-Jährige musste seinen blutenden Unterarm ärztlich behandeln lassen.  

Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung.

pad

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr