Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Hund beißt in Leipzig Yorkshire Terrier tot
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Hund beißt in Leipzig Yorkshire Terrier tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 09.04.2018
Gegen den 33-jährigen Besitzer des Hundes wird wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzungermittelt. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Am Samstagnachmittag hat ein Hund im Leipziger Stadtteil Mölkau einen Yorkshire Terrier totgebissen. Nach Polizeiangaben war der Hund wahrscheinlich ein Stafford-Mix und befand sich unangeleint im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses in der Engelsdorfer Straße. Ein Paar kam mit dem Terrier gegen 15 Uhr in den Hof, als der Hund ihn angriff und ins Genick biss.

Der Mann versuchte die Tiere voneinander zu trennen und wurde dabei ebenfalls gebissen. Mit der Hilfe zwei weiterer Männer konnten die Hunde getrennt werden, doch der Terrier verstarb noch vor Ort. Das Paar rief die Polizei.

Der Stafford wurde dem Veterinäramt übergeben. Gegen den 33-jährigen Besitzer des Hundes wird wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung und einer Sachbeschädigung ermittelt.

ThTh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Als ein Jugendlicher vor einem haltenden Bus an der Haltestelle Wahren die Straße überqueren wollte, wurde er von einer Autofahrerin angefahren. Sie hatte ihn zu spät bemerkt.

09.04.2018

Auftakt in einem Prozess um Geldwäsche, Diebstahl und Untreue: Stefan M., Ex-Privatkundenberater bei der Leipziger Sparkasse, muss sich seit Montag vor dem Amtsgericht verantworten. In einem der Fälle soll er ein Bündel Scheine – 10 000 Euro – entwendet haben.

09.04.2018

Großeinsatz wegen einer Technoparty: Die Polizei hat am Wochenende auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs in Leipzig-Wahren eine illegale Veranstaltung mit mehr als 300 Teilnehmern aufgelöst. Auch ein Hubschrauber kam dabei zum Einsatz.

09.04.2018
Anzeige