Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
In die Straßenbahngleise gedrängt – Zusammenstoß auf der Prager Straße

Unfallflucht In die Straßenbahngleise gedrängt – Zusammenstoß auf der Prager Straße

Bei dem Versuch von der Linksabbiegerspur auf die Geradeausspur zu wechseln, ist ein 24-Jähriger auf der Prager Straße vor eine Straßenbahn gedrängt worden. Weil ihn ein Autofahrer hinter ihm nicht einscheren ließ, musste der 24-Jährige auf die Gleise ausweichen.

Auf der Prager Straße ist ein Auto mit einer Straßenbahn kollidiert. (Symbolfoto)

Quelle: dpa

Leipzig. Auf der Prager Straße im Leipziger Zentrum ist am Montagnachmittag gegen 17.50 Uhr ein Auto mit einer Straßenbahn kollidiert. Die Polizei teilte mit, dass der 24-jährige Fahrer des Wagens in Richtung Johannisplatz unterwegs war. Er fuhr auf der Linksabbiegerspur und wollte kurz vor der Stephanstraße auf die Geradeausspur einscheren.

Hinter ihm näherte sich jedoch mit hohem Tempo ein BMW, dessen Fahrer den 24-Jährigen nicht auf die Spur einscheren ließ. Zudem fuhr der Wagen versetzt zwischen der Geradeaus- und der Linksabbiegerspur, sodass sich der Fahrer vor ihm gezwungen sah, auszuweichen. Er zog nach links auf die Straßenbahnschienen, wo er mit einer von hinten kommenden Tram der Linie 15 zusammenstieß.

Verletzt wurde niemand. An Tram und Auto entstand ein Schaden von insgesamt 17.000 Euro. Der BMW-Fahrer fuhr einfach weiter. Die Polizei ermittelt nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

pad

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr