Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Jugendliche Intensivtäter greifen Mann mit Schlagring und Messer an
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Jugendliche Intensivtäter greifen Mann mit Schlagring und Messer an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 23.09.2016
Zwei Jugendliche haben einen 24-Jährigen in Grünau angegriffen. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Am Donnerstagmittag haben zwei Jugendliche einen 24-jährigen Fahrradfahrer attackiert. Wie die Polizei mitteilte, fuhr der Mann durch einen kleinen Durchgang in der Ludwigsburger Straße im Stadtteil Grünau, als er von einem 15-Jährigen zu Boden gerissen wurde. Der Jugendliche und sein 16-jähriger Begleiter gingen daraufhin mit einem Schlagring und einem Messer auf den Mann los.

Während der Auseinandersetzung griff sich der 16-Jährige das Fahrrad des Mannes und flüchtete in Richtung S-Bahn-Station. Eine Polizeistreife erwischte die beiden in der Nähe des Allee-Centers und nahm sie fest. Bei ihnen wurden die Waffen sowie eine betäubungsmittelähnliche Substanz gefunden. Ein Haftrichter erließ Haftbefehle wegen gefährlicher Köperverletzung und Raub. Die beiden Jugendlichen sind im Haus des Jugendrechts bereits als Intensivtäter bekannt.

koku

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter starken Sicherheitsvorkehrungen ging am Freitag am Amtsgericht der Prozess um den Angriff auf den Polizeiposten in der Eisenbahnstraße zu Ende. Der als Rädelsführer geltende Arbeitslose Patrick S. (23) muss für ein Jahr und zehn Monate hinter Gitter.

23.09.2016

Der Gefahrengutzug der Leipziger Feuerwehr ist am Donnerstagabend zum Bahnhof Engelsdorf ausgerückt. Dort war bei einem abgestellten Kesselwaggon der Austritt einer Flüssigkeit bemerkt worden. Laut Dokumenten hatte der Waggon Phosphor geladen.

22.09.2016

Ein Geschwister-Paar aus China, das in Leipzig mit Textilien handelt und Geschäfte beliefert, muss sich wegen Schmuggels verantworten. Den Geschäftsleuten werden Falschangaben gegenüber Behörden angelastet. Grund: Sie hätten weniger Zoll und Einfuhrsteuer zahlen wollen.

22.09.2016
Anzeige