Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Jugendliche bedrängen jüngere Kinder in Leipzig-Gohlis und rauben ihre Mobiltelefone
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Jugendliche bedrängen jüngere Kinder in Leipzig-Gohlis und rauben ihre Mobiltelefone
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:33 13.05.2015
Zwei Jugendliche stahlen die Handys der beiden Jungen. Quelle: Stephan Jansen (Symbolfoto)
Leipzig

Der Zwölfjährige lehnte ab und der Unbekannte ging weiter. Wenig später kehrte er jedoch zurück, diesmal in Begleitung eines weiteren jungen Mannes. Erneut baten die beiden um die Nutzung des Mobiltelefons. Wieder schlug der Zwölfjährige die Bitte mehrfach aus. Daraufhin wurde der Begleiter handgreiflich: Er packte das Kind, stieß es zu Boden und nahm das Telefon an sich. Auch dem Elfjährigen nahm er das Handy ab.

Der andere Jugendliche saß derweil auf einem Stein und sah zu. Zusammen flüchteten die beiden in Richtung Tankstelle auf der Lindenthaler Straße. Die Jungen liefen nach Hause und informierten ihre Eltern über den Vorfall. Die Polizei hat die gestohlenen Mobiltelefone zur Fahndung ausgeschrieben.

Die Kinder beschrieben den ersten Täter als etwa 15 bis 17 Jahre alt, dünn und 1,65 bis 1,70 Meter groß. Seine Haare waren mittelbraun, an den Seiten kurz rasiert und oben etwas länger. Er hatte nur leichten Bartwuchs mit vereinzelten Haaren, trug graue Shorts und graue Sneaker mit blauen Strichen. Eine Tasche hatte er nicht dabei, dafür eine Flasche Limonade und eine mit einem alkoholischen Getränk.

Der andere Täter war zwischen 15 und 18 Jahren alt und etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß. Er hatte den Kindern zufolge eine muskulöse Gestalt und schwarze Haare. Frisur und Bart glichen dem seines Kumpanen. Der Jugendliche hatte dunklere Haut und sprach schlechtes Deutsch sowie eine Fremdsprache. Bekleidet war er mit einer langen Hose, einer leichten dunklen Jacke und Stiefeln (eventuell Boots). Er hatte außerdem einen Rucksack dabei.

Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter der Nummer (0341) 96 64 66 66.

jas

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Stadtteil Schleußig ist in der Nacht zum Mittwoch wieder einmal eine Kleingartenlaube in Flammen aufgegangen. Die gegen 23.15 Uhr zum Gartenverein „An der Dammstraße“ unweit des Schleußiger Weges gerufene Feuerwehr konnte das Gebäude nicht mehr retten, es brannte komplett nieder.

13.05.2015

Bei einem Banküberfall im Leipziger Osten hat ein Unbekannter am Dienstagabend mehrere zehntausend Euro erbeutet. Nach Angaben der Polizei wartete der Räuber bis die Sparkassen-Filiale im Stadtteil Anger-Crottendorf geschlossen wurde und schlug dann blitzschnell zu.

13.05.2015

Nach dem unzulässigen Feuerlöscher-Einsatz von Polizeibeamten gegen Demonstranten voriges Jahr in Schönefeld hat die Staatsanwaltschaft Leipzig ein weiteres Ermittlungsverfahren eingeleitet.

12.05.2015