Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Jugendliche brechen in Grünauer Allee-Center ein: Jüngster Täter elf Jahre alt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Jugendliche brechen in Grünauer Allee-Center ein: Jüngster Täter elf Jahre alt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:50 11.08.2015
Das Allee-Center in Leipzig-Grünau wurde Anfang August von vier Kindern und Jugendlichen beschädigt sowie Handys aus einem Elektronikgeschäft gestohlen. Quelle: Andre Kempner
Anzeige
Leipzig

Vier Minderjährige sind als Täter eines Einbruchs in Leipzig-Grünau identifiziert und erste Strafmaßnahmen eingeleitet worden. Nach Angaben der Polizei waren die Kinder und Jugendlichen im Alter von 11, 13 und zweimal 15 Jahren am Sonntag, den 2. August, in das geschlossene Allee-Center in der Ludwigsburger Straße eingedrungen. Sie schlugen mit einem Hammer die Glastür eines Elektronikmarkts ein, entwendeten vier Handys im Wert von 2000 Euro und flüchteten. Der Sachschaden beträgt 2500 Euro.

Während der Tat waren alle vier Personen vermummt, trotzdem konnte anhand von Zeugenaussagen sowie Überwachungsvideos herausgefunden werden, dass es sich um Kinder und Jugendliche handelt. Bei den weiteren Ermittlungen stieß das Jugendkommissariat auf die Verdächtigen. Bei der Durchsuchung der Wohnungen wurde das Diebesgut sichergestellt. Außerdem leiteten die Beamten im Anschluss weitere Verfahren wegen des Verdachts der Hehlerei ein.

Nach Angaben der Polizei wurden bereits erste Präventionsmaßnahmen begonnen sowie der Erziehungshilfebedarf für die Familien ermittelt. Der 11-Jährige kristallisierte sich laut den Beamten als Haupttäter heraus. Ihm wurde eine Familienmanagerin des Sozialdienstes zur Seite gestellt. Die Mutter eines weiteren Jugendlichen erhält nun Hilfe bei der Erziehung.

agri

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf der A38 bei Leipzig herrschte am Dienstag bis 21.30 Uhr Stillstand. In Richtung Göttingen hatte ein Geisterfahrer einen schweren Unfall verursacht und war dabei gestorben. Zwei weitere Personen wurden schwer verletzt.

11.08.2015

Die Polizei hat einen Verdächtigen ermittelt, der für mehrere Steinwürfe in den vergangenen Tagen verantwortlich sein könnte. Konkret werden ihm zwei Attacken auf Hotels am Montagabend zur Last gelegt. Nun prüfen die Ermittler, ob auch ein Zusammenhang zu den Angriffen auf Straßenbahnen am Freitag besteht.

11.08.2015

Es war wirklich ein dreister Raub: Mit den Worten „Ach, wie süß!“ schnappte sich ein Unbekannter im Auwald einen drei Monate alten Welpen. Jetzt ist der kleine Hund wieder da.

11.08.2015
Anzeige