Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Jugendliche sitzen im Gleis: Intercity muss in Leipzig notbremsen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Jugendliche sitzen im Gleis: Intercity muss in Leipzig notbremsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 15.05.2017
Ein Intercity der Bahn musste am Sonntag in Leipzig eine Notbremsung einleiten (Symbolfoto). Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Wegen drei Jugendlichen hat ein Intercity am Sonntag in Leipzig eine Notbremsung einleiten müssen. Die 11- bis 13-Jährigen hätten sich gegen 17 Uhr in Höhe Miltitz ins Gleisbett der Schnellfahrstrecke gesetzt, sagte Yvonne Manger, Sprecherin der Bundespolizei, gegenüber LVZ.de. Der Zugführer eines IC von Berlin nach München, der auf dem Nachbargleis unterwegs war, brachte seine Bahn zum Stehen. Eine Streife der Bundespolizei holte die Jugendlichen aus dem Gefahrenbereich und übergab sie ihren Eltern.

Die Bahnstrecke bei Miltitz musste vorübergehend gesperrt werden. Sieben Züge verspäteten sich deshalb nach Angaben der Bundespolizei um insgesamt 126 Minuten. Ob das Trio auf den Gleisen war, um Selfies zu schießen, blieb unklar. „Was sie da gemacht haben, ist eine gute Frage“, so die Sprecherin.

Die Polizei hatte zuletzt eindringlich davor gewarnt, Bahnstrecken zu betreten und sich für solche Fotos in Lebensgefahr zu begeben. „An dieser Stelle ist die Strecke gerade und gut einsehbar. Aber die Züge sind mit sehr hoher Geschwindigkeit und nahezu lautlos unterwegs, so dass die Gefahr leicht unterschätzt wird“, betonte Manger.

Von nöß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kinder- und Jugendkriminalität in der Stadt Leipzig ist innerhalb eines Jahres förmlich explodiert. In allen Altersgruppen nahmen die Zahlen der Tatverdächtigen rapide zu. Leipzigs Polizeipräsident Bernd Merbitz schlägt deshalb Alarm

17.05.2017

In Nähe der Stallbaumstraße sind am Samstagabend mehrere Frisbee-Spieler aus einer Gruppe von zehn Männern angegriffen und ausgeraubt worden.

14.05.2017

Insgesamt sei der Fußballnachmittag beim Topspiel am Samstag in Leipzig weitgehend friedlich verlaufen, erklärte die Polizei. Allerdings wurde ein Fan-Bus aufgebrochen und es gab kleine Reibereien zwischen den Anhängern.

14.05.2017
Anzeige