Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Junge Aushilfe in Leipziger Kneipe mit Messer bedroht und beraubt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Junge Aushilfe in Leipziger Kneipe mit Messer bedroht und beraubt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:42 08.02.2018
Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Am Mittwochabend ist kurz nach 23 Uhr eine 25-jährige Studentin in einer Kunst- und Kulturkneipe in der Kohlgartenstraße überfallen worden. Nach Angaben der Polizei war die Aushilfe gerade dabei, die Tageseinnahmen zu zählen, als ein Mann das Lokal betrat.

Er griff nach der Gürteltasche der 25-Jährigen und bedrohte sie mit einem Messer. Er verlangte das Geld aus der Kasse. Als die Studentin dem Räuber 90 Euro gab, entschuldigte sich dieser noch und nahm das Geld. Die junge Aushilfe bat den Dieb nach ihrem Schlüssel, der daraufhin die Tasche fallen ließ.

Gegenüber der Polizei beschrieb die Studentin den Räuber als 1,75 Meter groß und ungefähr 30 Jahre alt. Er hatte einen Vollbart und trug eine dunkle Mütze, eine schwarze Steppjacke und Jeans. Die Ermittler suchen nun nach Zeugen, die den Mann gegen 23 Uhr in der Kohlgartenstraße gesehen haben. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in der Dimitroffstraße 1 oder unter (0341) 96 64 66 66 entgegen.

thiko

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Mittwochabend ist einer 75-Jährigen von einem Fahrradfahrer die Handtasche gestohlen worden. Die Frau blieb unverletzt und erstattete sofort Anzeige. Das Überfallopfer konnte nur wenig über den Dieb aussagen, die Polizei sucht nach Zeugen.

08.02.2018

Über Nacht vom Dienstag zu Mittwoch sind in verschiedenen Leipziger Stadtteilen Autos gestohlen worden. Wie die Täter an die verschlossenen Wagen gekommen sind, ist bisher unklar. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 50.000 Euro.

08.02.2018

Aus Eifersucht soll ein 39 Jahre alter Afghane seine hochschwangere Frau umgebracht haben. Seit Donnerstag muss er sich wegen Mordes vor Gericht verantworten. Beim Prozessauftakt wurden grausige Details bekannt.

08.02.2018
Anzeige