Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Juweliergeschäft in Leipzig-Reudnitz ausgeraubt – Besitzer wurde mit Pistole bedroht

Juweliergeschäft in Leipzig-Reudnitz ausgeraubt – Besitzer wurde mit Pistole bedroht

Leipzig. Im Leipziger Osten ist am Montagvormittag ein Juweliergeschäft überfallen worden. Wie die Polizeidirektion Leipzig mitteilte, war der 66-jährige Inhaber des Geschäftes in der Dresdner Straße gegen 9.15 Uhr gerade damit beschäftigt, die Auslagen zu bestücken, als ein Mann an der Tür klingelte.

Der Besitzer des Ladens öffnete dem Unbekannten, woraufhin dieser eine Pistole zog. Ihm folgten drei maskierte Männer in das Juweliergeschäft, hieß es. Die Täter entleerten die Vitrinen und verschwanden mit den Schmuckstücken zu Fuß stadtauswärts in Richtung eines Supermarkts in der Dresdner Straße.

Die Kriminalpolizei leitete am Tatort in Reudnitz-Thonberg eine sofortige Untersuchung ein. Dabei wurde auch ein Fährtenhund eingesetzt, der in einem Hinterhof anschlug. „Wir vermuten, dass die Täter von dort aus mit einem Fahrzeug geflüchtet sind. Möglicherweise haben sie dabei auch Gegenstände aus dem Laden verloren“, sagte Polizeisprecher Uwe Voigt. Weitere Fortschritte gab die Polizei nicht bekannt, die Ermittlungen dauern an.

Der Inhaber des Juweliergeschäfts musste vor Ort medizinisch betreut werden. Aus ermittlungstaktischen Gründen könne zur Höhe des Schadens bislang keine Angabe gemacht werden, hieß es.

boh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr