Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kanzlei von Grünen-Chef Kasek beschmiert – Täter hinterlassen SS-Runen

Reudnitz-Thonberg Kanzlei von Grünen-Chef Kasek beschmiert – Täter hinterlassen SS-Runen

Mit roter Farbe haben Unbekannte die Kanzlei von Sachsens Grünen-Chef Jürgen Kasek in Reudnitz-Thonberg beschmiert. Vor dem Gebäude wurde ein mit SS-Runen bemalter Stein gefunden. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Symbolbild.

Quelle: dpa

Leipzig. Unbekannte haben in der Zeit zwischen Donnerstagabend und Samstag die Kanzlei des sächsischen Grünenchefs Jürgen Kasek beschmiert. Wie die Polizei mitteilte, sprühten die Täter ein Graffito in roter Farbe mit den Worten „Lügenkasek“ an die Wand des Gebäudes in der Zillerstraße. Direkt davor fanden die Beamten einen großen Stein, der mit SS-Runen versehen war.

Kasek geht davon aus, dass die Täter gestört worden seien und in der Folge den Stein fallen ließen. Gegenüber LVZ.de äußerte der Grünen-Politiker die Vermutung, dass ein Zusammenhang zwischen der Attacke auf sein Büro und einem Überfall durch unbekannte Täter auf die Wohnung eines Leipziger Hooligans vor gut einer Woche bestehen könnte. Rechte Kreise hätten im Nachgang der Tat eine Verbindung zwischen den Angreifern und ihm konstruiert, so Kasek.

Im Fall der beschmierten Kanzlei-Fassade ermittelt nun die Kriminalpolizei Leipzig wegen Sachbeschädigung und des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr