Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Karl-Liebknecht-Straße beschmiert: „Krieg beginnt hier“
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Karl-Liebknecht-Straße beschmiert: „Krieg beginnt hier“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:21 22.07.2015
Mitarbeiter der Stadtreinigung putzen das Graffiti von der Karl-Liebknecht-Straße. Unbekannte hatten hier in der Nacht vier Tiermotive und den Spruch "Krieg beginnt hier" hinterlassen. Quelle: Beatfresh via Facebook
Anzeige
Leipzig

Gerade erst saniert, schon beschmiert: Auf dem bereits fertiggestellten Teil der Karl-Liebknecht-Straße im Leipziger Zentrum-Süd haben drei Unbekannte in der Nacht zum Dienstag eine rätselhafte Botschaft hinterlassen. „Krieg beginnt hier“ sowie vier Tiermotive schmierte das Trio mit weißer Farbe auf den Gehweg, die Fahrbahn und eine Parkbucht zwischen Riemann- und Schletterstraße.

„Zu sehen waren ein Wal, eine Katze, eine Eule und eine Heuschrecke“, berichtete Polizeisprecher Uwe Voigt. Passanten hätten die Schmierer gegen 0.10 Uhr gesehen und die Beamten informiert. Das Trio – laut Zeugen zwei Frauen und ein Mann im Alter zwischen 20 und 30 Jahren – konnte zu Fuß flüchten, hinterließ dabei jedoch Spuren. Die Farbe klebte den Schmierern ganz offensichtlich noch an den Schuhen. Eine der Frauen soll nach Polizeiangaben einen lila Rucksack dabei gehabt haben, die andere trug eine weiße Hose.

Das Wal-Kunstwerk auf dem Gehweg. Quelle: LVZ

Das Motiv liegt bislang noch im Dunkeln. Auch ein politischer Hintergrund wird von der Polizei nicht ausgeschlossen. Waren Gentrifizierungs-Gegner oder Tierschützer am Werk? „Wir rätseln noch, was uns die Künstler damit sagen wollten“, so Voigt. Der entstandene Schaden hielt sich jedenfalls in Grenzen. Die Stadtreinigung rückte mit einer Putztruppe an, die das Graffiti noch in der Nacht weitgehend entfernte.

Sprayer-Duo in Schleußig gefasst

Gefasst wurden dagegen in der Nacht gegen 5.30 Uhr zwei Sprayer in Schleußig. An Hauswänden in der Holbeinstraße und der Limburger Straße hinterließen die beiden 17-Jährigen laut Polizei in gelber und schwarzer Farbe unter anderem die Tags „RATE“ und „MATE“. Die Jugendlichen wurden nach dem Zeugenhinweis eines 32-Jährigen vorläufig festgenommen. Einen Zusammenhang mit der Tat in der Südvorstadt vermutet die Polizei nicht. "Die Personenbeschreibung passt nicht", erklärte Voigt.

nöß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Statt am Schwarzmeerstrand sitzt er nun hinter schwedischen Gardinen: Auf dem Weg in den Urlaub hat die Bundespolizei einen 38-jährigen Thüringer gefasst, der wegen Körperverletzung mit einem Haftbefehl gesucht wurde.

21.07.2015

Ein An- und Verkaufladen ist am Montagnachmittag in Markranstädt ausgeraubt worden. Der Täter drohte mit einem Messer.

21.07.2015

Die Polizei hat einen Erpresser verhaftet, der vergangene Woche die Verkäuferinnen in zwei Tankstellen im Leipziger Osten mit einer schmutzigen Spritze bedrohte. Ein aufmerksamer Straßenbahnfahrer erkannte den Verdächtigen anhand der Täterbeschreibung an einer Haltestelle und informierte die Bundespolizei.

20.07.2015
Anzeige