Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Keine Straftat: Ermittler identifizieren Leiche aus Leipziger Elsterbecken
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Keine Straftat: Ermittler identifizieren Leiche aus Leipziger Elsterbecken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:54 04.05.2016
Die Polizei war nach dem zweiten Leichenfund wieder am Elsterbecken vor Ort.  Quelle: Kempner
Anzeige
Leipzig

Nach dem erneuten Leichenfund am Leipziger Elsterbecken am Dienstag ermittelt die Polizei nicht wegen einer Straftat. „Dafür gibt es keine Anzeichen“, sagte Polizeisprecherin Maria Braunsdorf. Im Augenblick gehen die Beamten von einem Suizid aus. „Wir vermuten, dass es sich um die bereits gesuchte Frau handelt“, so Braunsdorf weiter. Der Zahnstatus und die äußeren Umstände deuteten darauf hin. Endgültige Gewissheit solle ein DNA-Abgleich bringen. Die Laborergebnisse werden aber erst in einigen Tag erwartet.

Zur Galerie
Im Elsterbecken ist am Dienstag ein weiterer Leichnam gefunden worden. Um wen es sich handelt, dazu machte die Polizei bislang keine Angaben. (Bilder: André Kempner)

Die 50 Jahre alte Gohliserin, die sich schon längere Zeit psychologisch behandelt ließ, wurde bereits seit dem 20.April vermisst. Mit einer Öffentlichkeitsfahndung suchte die Polizei nach ihr.

Besondere Brisanz erhielt der Fall, weil am 21. April ein Spaziergänger unter der Landauer Brücke den Torso der Portugiesin Maria D. entdeckte. Die 43-Jährige ist Opfer eines bestialischen Verbrechens geworden. Taucher bargen aus dem Wasser auch die abgetrennten Gliedmaßen der Südeuropäerin.

Unweit des Fundorts stand das angeschlossene Fahrrad der Gohliserin. Taucher suchten deshalb auch nach ihr im Elsterbecken, mussten aber ohne Ergebnis abbrechen, obwohl das Wasser auf rund 40 Zentimeter abgesenkt worden war. Die Polizei vermutet, dass der Körper durch die Strömung abgetrieben wurde.

Von Matthias Roth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

15 Monate nach dem Angriff eines Legida-Anhängers auf einen Journalisten hat die Leipziger Polizei nun den Täter identifiziert. Zeugenhinweise halfen den Beamten dabei.

03.05.2016

Büroeinrichtung, Rezepte, medizinisches Gerät und Kaffee haben Einbrecher aus einer Arztpraxis im Leipziger Osten mitgenommen. Der Schaden beträgt über 10.000 Euro.

03.05.2016

Weil sie eine Strafe wegen Schwarzfahrens nicht bezahlt hatte, ist eine 23-Jährige am Montagnachmittag am Flughafen Leipzig/Halle durch die Bundespolizei verhaftet worden.

03.05.2016
Anzeige