Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Kiefer verletzt und Handy weg: 18-Jähriger in Leipziger City angegriffen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Kiefer verletzt und Handy weg: 18-Jähriger in Leipziger City angegriffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:38 08.06.2015
Am Schwanenteich in der Leipziger City wurde ein Pärchen angegriffen. Quelle: Andreas Döring
Anzeige
Leipzig

Brutaler Raub mitten in der Leipziger City: Ein 18-Jähriger und seine gleichaltrige Freundin saßen am Samstagabend auf der Wiese am Schwanenteich hinter der Oper. Als zwei unbekannte Männer den jungen Mann nach einer Zigarette fragten, ahnte der nichts Böses und spendierte den Glimmstengel. Dann geriet die Situation aus dem Ruder.

Einer der Unbekannten griff dem 18-Jährigen in die Hosentasche und nahm ihm sein Handy ab. Der junge Mann forderte sein Telefon zurück, doch daraufhin wurde er derartig mit Schlägen ins Gesicht traktiert, dass er eine Kieferverletzung erlitt. Das Opfer musste im Krankenhaus behandelt werden. Die Täter flüchteten mit ihrer Beute. Jetzt ermittelt die Kripo wegen eines Raubdelikts.

lyn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach den Krawallen am Bundesverwaltungsgericht in der Nacht zum Samstag plant Leipzigs Polizei, eine Soko zu gründen. Ein Extremismusexperte warnt allerdings vor mehr Polizeipräsenz.   

08.06.2015

Zum fünften Mal in diesem Jahr haben Vermummte in Leipzig randaliert. Am späten Freitagabend warfen sie Fenster am Bundesverwaltungsgericht ein und attackierten Polizisten. Eine Übersicht der Krawalle:

07.06.2015

Nach den schweren Ausschreitungen am Freitagabend in Leipzig, fehlt bei den Ermittlungen noch der Durchbruch. Ein festgenommener mutmaßlicher Täter ist für die Beamten zumindest kein Unbekannter.

07.06.2015
Anzeige