Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Kind in Leipzig-Gohlis von Skateboard verletzt – Mann begeht Fahrerflucht
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Kind in Leipzig-Gohlis von Skateboard verletzt – Mann begeht Fahrerflucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 17.07.2015
Der Elfjährige wurde von Teilen seines Skateboardes im Gesicht getroffen (Symbolfoto). Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Als ein Auto nahte, schaffte es der ältere der beiden Jungen, auf den Fußweg zu wechseln.

Der Elfjährige stand zwar ebenfalls dort, sein Skateboard befand sich jedoch noch auf der Straße. Als er es aufheben wollte, fuhr das Auto darüber. Dabei zerbrach das Board. Teile davon trafen das Kind im Gesicht und verletzten es leicht.

Der Mann fuhr weiter. Der 15-Jährige beobachtete, wie der Autofahrer einparkte und ging mit seinem Bruder zu ihm. Als das Gespräch zu keiner Einsicht bei dem Mann führte, informierten die Geschwister zu Hause ihren Vater. Dieser erstattete Anzeige. Gegen den Autofahrer wird wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.

jas

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Leipzig-Gohlis ist ein in einer Tiefgarage schlafender Mann angefahren und schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei fuhr ein 26-Jähriger am Dienstag kurz nach 1 Uhr nachts mit seinem Auto in die Garage in der Sassstraße.

08.04.2015

Ein Betrunkener ist in der Nacht zum Mittwoch geschlagen und ausgeraubt worden. Der 30-Jährige hatte in einer Gaststätte in Schönefeld-Ost Alkohol konsumiert und sich kurz vor Mitternacht auf den Weg nach Hause gemacht, teilte die Polizei mit.

08.04.2015

Crystal Meth ist ein wachsendes Problem in Leipzig. Während die Polizei von anderen illegalen Drogen zuletzt zum Teil deutlich geringere Menge aus dem Verkehr zog, steigen die Funde des aufputschenden Methamphetamins weiterhin an.

28.11.2016
Anzeige