Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kipplaster kappt in Leipzig Oberleitung - Linie 7 vorübergehend beeinträchtigt

Kipplaster kappt in Leipzig Oberleitung - Linie 7 vorübergehend beeinträchtigt

Weil die Ladefläche versehentlich noch voll ausgeklappt war, riss ein Fahrer am Donnerstag auf der Georg-Schwarz-Straße in Leipzig mit seinem Kipplaster eine Oberleitung herunter.

Voriger Artikel
Ralf Bargende aus Leipzig wird seit November vermisst – Polizei bittet um Mithilfe
Nächster Artikel
Hoher Schaden nach Navi-Diebstahlserie in Leipzig

Richtung Böhlitz-Ehrenberg mussten die LVB vorübergehend Buss einsetzen - ein Laster hatte die Oberleitung beschädigt.

Quelle: André Kempner

Leipzig. "Die Leitung wurde auf 150 Metern beschädigt", sagte LVB-Sprecher Reinhard Bohse. Die Straßenbahnlinie 7 konnte stadtauswärts nur bis zum Rathaus Leutzsch fahren. Die Verkehrsbetriebe richteten einen Schienen-Ersatzverkehr ein.

Richtung Böhlitz-Ehrenberg ging es bis zur Barnecker Straße am Vormittag nur per Bus weiter. "Seit elf Uhr fährt die Bahn wieder durch", sagte Bohse. Außer der Oberleitung seien durch den Laster auch Abspannungen und eine Stromzuleitung beschädigt worden. Die Schadenshöhe könne man erst ermessen, wenn alles wieder repariert sei, hieß es weiter von den LVB.

Der Kipplaster kam aus einer Baustellen-Ausfahrt in der Nähe Georg-Schwarz- und Philipp-Reis-Straße. Der Fahrer hatte offenbar vergessen, die Ladefläche wieder einzuklappen. Gefahr für Anlieger habe durch den Unfall nicht bestanden, sagte Bohse. Wenn eine Oberleitung gekappt ist, wird direkt der Strom abgeschaltet, erklärte er. Aus Sicherheitsgründen werde der Bereich trotzdem erstmal weiträumig abgesperrt.

lyn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr