Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kollision auf der Karli: Autofahrerin wendet auf Verkehrsinsel und ignoriert Straßenbahn

Kollision auf der Karli: Autofahrerin wendet auf Verkehrsinsel und ignoriert Straßenbahn

Nach einem Straßenbahnunfall in der Nacht zum Donnerstag kam es auf der Linie 11 über mehrere Stunden zu Behinderungen. Eine 34-Jährige wollte mit ihrem Pkw gegen 23 Uhr auf einer Verkehrsinsel in der Karl-Liebknecht-Straße (Höhe Hardenbergstraße) wenden.

Voriger Artikel
Nach Kopfverletzung nicht ansprechbar: Angetrunkener Radler stürzt Bordstein hinab
Nächster Artikel
Sachsens Polizei zwitschert: Live-Ticker vom Großeinsatz per Twitter
Quelle: Andreas Döring

Leipzig. Dabei übersah sie eine stadteinwärts fahrende Tram. Der Fahrer der Bahn versuchte noch mit seiner Signalglocke auf sich aufmerksam zu machen. Doch auch eine anschließende Notbremsung konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Verletzt wurde bei der Kollision niemand. Allerdings wurde der Pkw ins Gleisbett geschoben und war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. In beide Richtungen konnte keine Straßenbahn mehr verkehren. Erst gegen 0.40 Uhr war die Strecke wieder frei.

Bei der Unfallverursacherin nahmen Polizeibeamte Alkoholgeruch wahr. Ein Vortest ergab einen Wert von 0,4 Promille. Ihren Führerschein durfte die Frau behalten. Gegen sie wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr