Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Kradfahrer stürzt nach Gefahrenbremsung in Gohlis – Polizei sucht Zeugen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Kradfahrer stürzt nach Gefahrenbremsung in Gohlis – Polizei sucht Zeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 21.10.2011
Ein Kradfahrer hat am Freitagmorgen in Gohlis durch eine Gefahrenbremsung einen Zusammenstoß mit einem Auto verhindert. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Sie sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können.

Gegen 6 Uhr war der 50-Jährige auf der Virchowstraße in der linken Fahrspur unterwegs, als auf Höhe der Kreuzung zur Hannoverschen Straße ein Autofahrer vom rechten in den linken Streifen wechselte. Der Kradfahrer befand sich auf gleicher Höhe mit dem Fahrzeug und musste scharf bremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dadurch kam er zu Fall. Der Autofahrer flüchtete unerkannt von der Unfallstelle.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Leipzig unter (0341) 448 38 35 zu melden.

ic

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 186 ist am Freitag ein Mann getötet worden. Wie die Polizeidirektion Westsachsen mitteilte, kam der Wagen eines 40-jährigen Fahrers zwischen Zwenkau und Markranstädt aus noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab.

21.10.2011

In einem leerstehenden Mehrfamilienhaus in Leipzig-Paunsdorf hat die Polizei am Freitagvormittag verstecktes Diebesgut entdeckt. "Zwei Tatverdächtige wurden beobachtet, wie sie die Gegenstände mit Schubkarren in das Haus brachten", sagte Polizeisprecher Mario Weigelt.

21.10.2011

[gallery:500-1222114981001-LVZ] Leipzig. Die Ursache für den Brand einer Gartenlaube in Leipzig-Paunsdorf, bei dem der Bewohner ums Leben kam, ist geklärt. "Es war eindeutig Umgang mit offenem Feuer", sagte Polizeisprecher Uwe Voigt gegenüber LVZ-Online am Freitag.

21.10.2011
Anzeige