Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Krankenhaus-Mitarbeiter fliehen vor randalierendem Mann

Uniklinik Leipzig Krankenhaus-Mitarbeiter fliehen vor randalierendem Mann

Aus Angst vor einem randalierenden Mann haben sich zwei Labormitarbeiter in der Uniklinik auf einer Toilette versteckt. Der 21-Jährige warf mit Aktenordnern um sich und beschädigte unter anderem eine Klimaanlage.

An der Uniklinik Leipzig hat ein Mann randaliert. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Ein Mann hat am Sonntagmorgen in der Leipziger Uniklinik mit Aktenordnern um sich geworfen und randaliert. Zwei Labormitarbeiter flohen vor dem 21-Jährigen und versteckten sich in einer Toilette, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Der mutmaßliche Täter stand zunächst gegen 4.45 Uhr vor dem Labor. Ohne auf die Fragen der Mitarbeiter zu reagieren, zog er plötzlich Ordner aus einem Aktenschrank und warf diese umher. Anschließend kippte er einen Drucker um. Die Mitarbeiter rannten davon.

Alkohol und Drogen genommen

Erst die hinzugerufenen Beamten konnten die Mitarbeiter befreien. Den 21-Jährigen fanden sie in einem Technikraum. Auch dort hatte er offenbar randaliert: Klimaanlage, Mobiliar, eine Dachluke und ein Blitzableiter waren beschädigt.

Der Mann wurde aufs Revier gebracht. Dort stellte die Polizei einen Alkoholwert von 1,3 Promille fest. Zudem hatte der 21-Jährige den Angaben nach wohl noch weitere berauschende Mittel zu sich genommen. Gegen ihn wird wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch ermittelt.

jhz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr