Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Kriminalpolizei ermittelt Diebesbande in Leipzig-Engelsdorf
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Kriminalpolizei ermittelt Diebesbande in Leipzig-Engelsdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:48 29.04.2016
Die Leipziger Kriminalpolizei hat eine Gruppe von Einbrechern in Leipzig-Engelsdorf ermittelt und gestellt. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Die Leipziger Kriminalpolizei hat eine Gruppe von Einbrechern in Leipzig-Engelsdorf ermittelt und gestellt. Nach Angaben der Polizei handelt es sich dabei und fünf Männer im Alter zwischen 18 und 23 Jahren.

Einbruch in Spielothek in Leipzig-Engelsdorf

Dreien der Männer kann ein Einbruch in eine Spielothek in Leipzig-Engelsdorf in der Nacht zu Mittwoch nachgewiesen werden. Die Täter schlugen eine Seitenscheibe ein, hebelten zwei Spielautomaten auf und stahlen die Geldkassetten daraus. Durch den Lärm, den der Einbruch verursachte, riefen gleich mehrere Zeugen die Polizei und konnten dieser auch das Fluchtauto beschreiben.

Das fuhr kurze Zeit später einem Streifenwagen entgegen, der die Verfolgung aufnahm. Die endete auf einem Betriebsgelände an der Geithainer Straße und damit einer Sackgasse. Die drei Einbrecher flüchteten zu Fuß weiter. Einer von ihnen, ein 18-Jähriger, konnte kurze Zeit später gestellt werden.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei führten schnell zu der Identität der anderen beiden, einem 18- und einen 19-Jährigen, sodass bereits am nächsten Tag die Wohnung des 19-Jährigen durchsucht werden konnte.

Per Zufall zu zwei weiteren Einbrechern

Während der Durchsuchung fuhren zwei weitere Männer mit Diebesgut vor. Die Polizei konnte die 19- und 23-Jährigen mit einen Einbruch, der kurz zuvor im Leipziger Zentrum-Nord stattgefunden hatte, in Verbindung bringen und direkt festnehmen.

Am Nachmittag traten die beiden Männer in der Nordstraße die die Tür zu einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein, durchsuchten die Zimmer und stahlen einen Laptop, eine Bohrmaschine sowie persönliche Unterlagen. Dabei wurden sie von einer 73-jährigen Nachbarin überrascht, die die offene Tür bemerkte und die Männer zur Rede stellte. Diese gaben eine fadenscheinige Erklärung ab und flüchteten. Die Frau konnte aber sowohl die Männer, als auch ihren Wagen gut beschreiben, sodass sich die Beweiskette schloss.

Die drei Männer, die in die Spielothek einbrachen, kamen in Untersuchungshaft. Ebenso der 23-Jährige, der in die Wohnung einbrach.

pad

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Donnerstagnachmittag stieß ein Autofahrer an der Ecke Nürnberger Straße und Johannisplatz mit einem Radfahrer zusammen. Nach einem kurzen Gespräch fuhr dieser ohne seinen Namen zu hinterlassen wieder los, mit der Begründung, er habe sowieso kein Geld.

29.04.2016

Eine Unbekannte rief am Donnerstagmittag eine 58-Jährige an und meldete sich mit den Worten „Rate ma,l wer ich bin?“. Als die Angerufene auf ihre Nichte tippte, gab sich die Frau am Telefon als diese aus und verlangte 15.000 Euro, um eine Wohnung zu kaufen.

29.04.2016

Im Keller eines Mehrfamilienhauses hat ein unbekannter Täter einen Brand im Untergeschoss gelegt. Ein 30-jähriger Anwohner alarmierte die Feuerwehr. Personen kamen nicht zu Schaden.

29.04.2016
Anzeige