Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Kurioser Diebstahl: In Leipzig wird ein drei Tonnen schwerer Findling vermisst
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Kurioser Diebstahl: In Leipzig wird ein drei Tonnen schwerer Findling vermisst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:44 06.05.2011
Anzeige
Leipzig

„Aufgrund seines Gewichts muss er wohl mit technischen Hilfsmitteln entwendet worden sein“, sagte Polizeisprecher Sebastian Spreer.

Wann genau der Stein entwendet wurde, lässt sich allerdings schwer bestimmen. Denn lange Zeit ist offenbar niemandem der Verlust des nach ersten Schätzungen etwa 3000 Euro teuren Findlings aufgefallen: „Der Tatzeitraum liegt zwischen Mai 2007 und November 2010“, sagte Spreer. Die Polizei bittet deshalb um Mithilfe bei der Aufklärung des Diebstahls. Hinweise werden in jeder Polizeidienstselle der Messestadt angenommen.

Findlinge sind Gesteinsbrocken, die währender der Eiszeiten vor Hunderten Millionen Jahren durch die sich ausbreitenden Gletscher vor allem nach Nord- und Mitteleuropa getragen wurden. Zu den bekanntesten Findlingen hierzulande zählen der Buskam vor der Ostseeküste, die beiden Markgrafensteine nahe des brandenburgischen Fürstenwalde und der einstmals größte Findling Europas, der Erratische Block, im schwäbischen Landkreis Lindau.

mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Stadtteil Connewitz hat die Leipziger Polizei am Donnerstagabend einen mutmaßlichen Cannabis-Züchter und –Händler festgenommen. Gegen 21 Uhr kontrollierten die Beamten auf der Bornaischen Straße einen 37-Jährigen, der schon in der Vergangenheit beim Gewerbetreiben mit illegalen Substanzen aufgefallen war, sagte Polizeisprecher Sebastian Spreer am Freitag.

06.05.2011

Ein Motorradfahrer ist bei einem Unfall in Möckern am Donnerstagmorgen schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte ihn ein 59 Jahre alter Pkw-Fahrer, der gegen 7.30 Uhr stadtauswärts auf der Georg-Schumann-Straße unterwegs war, beim Abbiegen in die Christoph-Probst-Straße nicht beachtet.

05.05.2011

Eine Restaurantmitarbeiterin hat sich in Leipzig mit extrem heißen Frittierfett die Beine verbrannt. Sie musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

05.05.2011
Anzeige