Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Ladendetektive erwischen vier Diebe in Leipzig – Betrüger klebt Preisetiketten um
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Ladendetektive erwischen vier Diebe in Leipzig – Betrüger klebt Preisetiketten um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 03.05.2011
Anzeige
Leipzig

Besonders begehrt war jedoch Kaffee.

Am Morgen gegen 9.45 Uhr wollte ein 48-Jähriger einen Einkaufsmarkt in der Stuttgarter Allee (Grünau) mit vollgepackten Taschen verlassen, ohne zu bezahlen. Ein Detektiv wurde darauf aufmerksam, bat den Mann ins Büro und rief die Polizei hinzu. Der 48-Jährige zeigte sich geständig. Eine Überprüfung ergab schließlich, dass er bereits vier Mal bei Diebstählen erwischt wurde.

Am Nachmittag gegen 14.45 Uhr wurde der erste Kaffee-Dieb erwischt. Mit einem Koffer betrat der unbekannte Täter das Geschäft in der Theresienstraße (Eutritzsch) und verstaute darin 14 Kaffee-Pakete im Wert von etwa 70 Euro. Als die Detektivin den Mann stellen wollte, gelang ihm jedoch die Flucht.

Wenig später – gegen 15 Uhr – wurde eine 22-Jährige geschnappt, als sie in einem Supermarkt in der Dresdner Straße (Reudnitz) Süßigkeiten, Kopfhörer und Tonträger stehlen wollte. Ein Ladendetektiv bemerkte die Tat und rief die Polizei. Die Beamten stellten fest, dass die junge Leipzigerin bereits mehrfach bei ähnlichen Vergehen ertappt wurde. Das Diebesgut hatte diesmal einen Wert von etwa 65 Euro.

Der zweite Kaffeedieb des Tages hatte es gegen 15.30 Uhr auf ein Geschäft in der Dieskaustraße (Großzschocher) abgesehen. Sechs Pakete verschwanden in seinem Rucksack. Als er, ohne zu bezahlen, an der Kasse vorbeiging, sprach ihn der Detektiv an. Dem Dieb gelang die Flucht und er verschwand in einer Straßenbahn der Linie 3 stadteinwärts. Er wird als 20 bis 25 Jahre alt und 1,70 bis 1,75 Meter groß beschrieben. Er trug blondes, leicht gelocktes Haar, eine dunkle Windjacke, hellblaue und ausgewaschene Jeans sowie ein dunkelviolettes T-Shirt mit großem Logo auf der Brust.

In Burghausen-Rückmarsdorf wollte sich ein 27-Jähriger am Nachmittag günstig Kleidung verschaffen. In einem Supermarkt in der Miltitzer Straße entfernte er die Etiketten von günstigeren Pullovern und klebte sie auf teurere Lederjacken. Ein Ladendetektiv kam ihm auf die Schliche und rief die Polizei. Der Täter muss sich nun wegen Betruges verantworten.

maf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Überfall auf einen Matratzenladen hat ein Räuber am Montag die Verkäuferin mit einer Säge bedroht und Geld von ihr gefordert. Nachdem die 49-Jährige die Kasse geöffnet hatte, nahm der Täter einen dreistelligen Betrag heraus und flüchtete aus dem Geschäft in der Karl-Liebknecht-Straße.

03.05.2011

Zu einem Brand auf einem ehemaligen Kasernengelände im Leipziger Norden wurde die Feuerwehr am Montagnachmittag gerufen. Wie die Branddirektion gegenüber LVZ-Online mitteilte, wurde gegen 15.30 Uhr gemeldet, dass der Dachstuhl eines leerstehenden Gebäudes an der Tresckowstraße/ Ecke Olbrichtstraße auf einer Fläche von etwa 40 mal 40 Metern in Flammen steht.

02.05.2011

Er übernachtete auf Empfehlung von Oberbürgermeister Burkhard Jung in einem Leipziger Vier-Sterne-Hotel, ließ sich in einer Oberklasse-Limousine durch die Messestadt chauffieren – und die Rechnung dafür sollte der Bundespräsident bezahlen.

02.05.2011
Anzeige