Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ladendieb durch Leipzig verfolgt, von Auto auf dem Ring angefahren

Polizei rät zur Vorsicht Ladendieb durch Leipzig verfolgt, von Auto auf dem Ring angefahren

Ein Mann in Leipzig wollte einen Ladendieb auf dem Innenstadtring fassen. Als der Täter bei roter Ampel über die Straße rannte, setzte sein Verfolger nach und wurde dabei angefahren. Erst in der Zentralstraße konnte die Polizei den Gejagten schließlich fassen.

Symbolbild

Quelle: dpa

Leipzig. Bei der Verfolgung eines Ladendiebs ist am Dienstagvormittag ein Mann von einem PKW angefahren worden. Der Dieb und ein Komplize hatten zuvor in einem Geschäft in der Leipziger Innenstadt vier Jacken im Wert von insgesamt 1700 Euro gestohlen. Eine Frau verfolgte die Täter und rief um Hilfe. Daraufhin setzten zwei Männer den Verdächtigten nach.

Am Burgplatz ließen die Diebe ihre Beute fallen. Während einer der Männer entkam, wurde der zweite von seinen Verfolgern gestellt. Weitere Passanten kamen hinzu, zu fünft umstellten sie den mutmaßlichen Täter. Dieser reagierte aggressiv und flüchtete erneut. Am Standesamt vorbei lief er in Richtung Innenstadtring. Trotz roter Ampel rannte er über die Straße. Seine Verfolger versuchten den Verkehr anzuhalten. Doch einer der Männer wurde dabei von einem PKW erfasst und leicht verletzt.

Täter kam bereits mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt

Der zweite Verfolger setzte die Jagd nach dem Dieb fort, erreichte ihn aber nicht mehr. Einem Streifenwagen konnte der Mann jedoch die Richtung weisen. Die Beamten stiegen aus dem Fahrzeug und setzten dem Gesuchten ebenfalls zu Fuß nach. Die Verfolgung zog sich bis in die Zentralstraße. Dort stellte sich der Verfolgte entgegen. Wie die Polizei mitteilte, solle er dabei unmissverständlich klar gemacht haben, dass er sich nicht kampflos festnehmen lassen werde. Die Polizisten brachten ihn zu Boden und legten ihm Fesseln an.

Bei einer Durchsuchung des 25-Jährigen fanden die Beamten zwei Tütchen, die vermutlich Haschisch enthielten. Zudem hatte er ein Handy in der Tasche, welches erst einige Stunden zuvor als gestohlen gemeldet wurde. Eine weitere Überprüfung des in Dresden ansässigen Mannes ergab, dass er in der Vergangenheit mehrfach wegen ähnlicher Delikte auffällig geworden war. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt.

Polizei mahnt bei Zivilcourage zur Vorsicht

Mit Hinweis auf den verletzten Verfolger rät die Polizei, sich vorsichtig zu verhalten, wenn man Zivilcourage zeige. Statt dem Täter bei Rot über die Straße hinterherzulaufen, hätten die Verfolger besser den Beamten am Telefon die Strecke schildern sollen. Auch rät die Polizei in solchen Fällen einen sicheren Abstand zu den Verfolgten einzuhalten.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr