Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Ladendiebstahl in Markkleeberg: Räuber-Trio steckte Waren im Wert von 1540 Euro ein
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Ladendiebstahl in Markkleeberg: Räuber-Trio steckte Waren im Wert von 1540 Euro ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:03 25.02.2015
Ein Detektiv stoppte die Ladendiebe und rief die Polizei. (Symbolbild) Quelle: Jan-Philipp Strobel
Anzeige
Leipzig

Der Detektiv sprach das Trio an, nachdem es die Kasse passiert hatte, ohne zu bezahlen.

Der 34-Jährige bat sie ins Büro und informierte die Polizei. Die 20-Jährige, wohnhaft in Sachsen-Anhalt, war mit ihren Bekannten in das Einkaufszentrum in der Nordstraße gefahren. Eine Durchsuchung des Wagens durch die Polizei förderte noch weitere Rucksäcke mit Bekleidung zutage. Auch sie stammten aus dem Supermarkt und waren offenbar bereits zuvor gestohlen worden. Die Beamten stießen zudem auf Schmuckstücke mit Preisschildern (Wert etwa 300 Euro).

Der 22-jährige Mann sei bereits mehrfach wegen Laden-, Benzindiebstahl und Raub auffällig geworden, hieß es. Gegen das Trio wird nun wegen gewerbsmäßigem Diebstahl ermittelt. Außerdem wurde eine Sicherheitsleistung von 300 Euro fällig.

boh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 40-jähriger Autofahrer hat am Dienstagnachmittag eine 30-jährige Frau im Leipziger Stadtteil Paunsdorf verbal angegriffen und ist ihr mit seinem Wagen mehrmals gegen die Beine gefahren.

17.07.2015

Ein Paket ohne Absender hat am Mittwochvormittag für Aufregung in Leipzig gesorgt. Nach Angaben der Polizei entdeckte eine Mitarbeiterin eines Dienstleistungsladens in der Gohliser Straße gegen 10.40 Uhr den Karton ohne Absender vor dem Eingang des Ladens.

25.02.2015

Sie malten mit ihr, sie ließen sie an der Playstation spielen, sie gingen gemeinsam spazieren. Und dann begann für die kleine Leonie das Martyrium: Laut Staatsanwaltschaft wurde die Neunjährige von zwei Crystal-Abhängigen in deren Wohnung in der Kolonnadenstraße zum Sex gezwungen.

24.02.2015
Anzeige