Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Landgericht verhandelt Berufungsverfahren gegen Demo-Teilnehmer
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Landgericht verhandelt Berufungsverfahren gegen Demo-Teilnehmer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:56 12.03.2018
Das Verfahren könnte am Freitag abgeschlossen werden, wie das Gericht mitteilte. Quelle: Kempner
Leipzig

Am Landgericht Leipzig wird am Freitag im Zuge linksextremer Krawalle vom Januar 2015 ein Berufungsverfahren wegen Landfriedensbruch verhandelt. Nach Angaben des Gerichts soll der Angeklagte Johann G. an den Krawallen beteiligt gewesen sein und unter anderem das Land- und das Bundesverwaltungsgericht mit Steinen beworfen haben. Im Juni 2017 wurde er wegen Landfriedensbruch in einem besonders schweren Fall zu 1 Jahr und 7 Monaten Freiheitsstrafe verurteilt, wogegen aber Verteidigung und Staatsanwaltschaft Berufung eingelegt hatten.

Die Berufungsverhandlung begann schon am Mittwoch mit mehreren Zeugen und einem Sachverständiger zu einem DNA-Gutachten. Am Freitag soll dann ein weiterer, zum ersten Termin nicht erschienener Zeuge vernommen werden. Das Verfahren könnte am Freitag abgeschlossen werden, wie das Gericht mitteilte. Hintergrund des Verfahrens sind die Vorfälle vom 15.01.2015. Damals hatten Linksextremisten im Zuge einer Demonstration für den vermeintlich rassistischen Mord an Khaled I. in Dresden unter anderem das Land- und das Bundesverwaltungsgericht sowie Polizeifahrzeuge mit Graffiti beschmiert und beschädigt. Dabei war ein Sachschaden von 35.000 Euro entstanden.

ThTh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Wochenende sind bei einem Verkehrsunfall drei Personen, darunter ein fünfjähriger Junge, leicht verletzt worden. Gegen die Autofahrerin wird ermittelt.

12.03.2018

Die Polizei erhielt in der Nacht zu Sonntag die Meldung, dass auf der Alten Messe in Leipzig ein Kleinbus auf der Seite liege. Die Beamten gehen davon aus, dass Unbekannte den Wagen angehoben hatten.

12.03.2018

Vollzugsbeamte in Leipzig konnten am Wochenende eine Gruppe Sprayer stellen. Sie befanden sich in der Nähe des Tatorts und hatten noch die Spraydosen dabei.

12.03.2018