Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Lebensmittelaufsicht ermittelt nach Verätzung in einem Leipziger Supermarkt

Lebensmittelaufsicht ermittelt nach Verätzung in einem Leipziger Supermarkt

Die chemisch verunreinigten Mangos aus einem Supermarkt in Großzschocher werden nun von der Lebensmittelaufsicht untersucht. Eine Verkäuferin hatte am Dienstag beim Reinigen der Früchte Verätzungen an ihren Händen erlitten.

Leipzig. Die 29-Jährige hatte auf den frisch gelieferten Mangos eine braune getrocknete Masse entdeckt, die sie mit Wasser und einem Lappen entfernen wollte. Dabei kam es zu einer chemischen Reaktion.

Wie ein Stadtsprecher am Mittwoch mitteilte, ist noch unklar, um welche Substanz es sich handelte. Der Supermarkt habe zwölf Kartons mit der Ware, die noch nicht zum Verkauf angeboten worden war, aus seinem Lager entfernt. Offenbar ist kein anderes Obst betroffen, hieß es. Die Kisten stammten ursprünglich aus Nigeria und wurden über ein Zwischenlager in den Einkaufsmarkt in der Anton-Zickmantel-Straße geliefert.

Die Kripo ermittelt nun gemeinsam mit der Feuerwehr, der Abteilung Arbeitsschutz der Landesdirektion sowie dem Veterinär- und Lebensmittelaufsichtsamt der Stadt Leipzig.

maf / dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr