Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Leiche aus Grünauer Fahrstuhl obduziert: 22-Jähriger starb an schweren Kopfverletzungen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Leiche aus Grünauer Fahrstuhl obduziert: 22-Jähriger starb an schweren Kopfverletzungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 18.09.2013
In diesem Aufzug in Grünau kam ein 22-jähriger Leipziger ums Leben. Laut Obduktion stürzte der Mann aus großer Höhe in den Fahrstuhlschacht. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Todesursache seien die schweren Verletzungen am Kopf gewesen.

Der Mann ist nach Angaben von Schulz aus großer Höhe in den Fahrstuhlschacht gestürzt und habe zu diesem Zeitpunkt noch gelebt. Aufgrund von Verletzungen am Kopf, die er sich während des Falls zuzog, starb er letztendlich. Der Aufzug war nach Angaben der Staatsanwaltschaft nach dem Tod des 22-Jährigen nicht mehr aus dem Erdgeschoss bewegt worden.

Das Unglück habe sich am späten Sonntagabend ereignet. Am Montagmorgen wurde die Leiche gegen 10 Uhr entdeckt, weil der Fahrstuhl in dem Hochhaus nicht mehr funktionierte. Teile des Körpers waren zwischen Kabine und Wand eingeklemmt. Schulz sagte, dass der 22-Jährige nicht in dem Haus gemeldet war, in dem er starb.

Bisher gebe es keine Hinweise auf ein Verbrechen, es könne aber auch nicht komplett ausgeschlossen werden, so der Oberstaatsanwalt. Wegen laufender Ermittlungen will die Behörde bisher keine Angaben zum exakten Todeszeitpunkt machen. Auch darüber, an welcher Stelle und wie genau der Mann in den Fahrstuhl gelangte, wird bisher Stillschweigen bewahrt.

Inzwischen kann ausgeschlossen werden, dass technische Probleme am Fahrstuhl der Grund für den Tod des Mannes waren, sagte Schulz.

[gallery:500-2677367166001-LVZ]

agri/mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine 19-jährige Radfahrerin ist in Leipzig von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich am Dienstagabend gegen 20.10 Uhr. Die Frau wollte von der Richard-Lehmann-Straße nach links in die Kochstraße abbiegen und hat dabei vermutlich nicht auf den von hinten kommenden Verkehr geachtet, wie Polizeihauptkommissar Sandro Scheinert  am Mittwochmorgen mitteilte.

18.09.2013

Mehrere hundert Gegendemonstranten haben sich am Dienstag auf dem Leipziger Augustusplatz versammelt, um Widerstand gegen eine geplante NPD-Kundgebung zu leisten.

17.09.2013

Ein 27-Jähriger zog am frühen Dienstagmorgen eine zerstörerische Schneise auf der Goethestraße. Wie die Polizei mitteilte, warf der alkoholisierte Mann auf seinem Weg Richtung Augustusplatz fünf Verkehrsschilder und drei Warnbaken auf die Straße.

17.09.2013
Anzeige