Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Leichenfund im Markkleeberger See gibt der Polizei Rätsel auf – Identität weiter unklar
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Leichenfund im Markkleeberger See gibt der Polizei Rätsel auf – Identität weiter unklar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:27 08.07.2013
Mysteriöser Leichenfund im Markkleeberger See: Mit einem Schlauchboot hatte die Feuerwehr am Freitag einen Toten aus dem Schilf geborgen. Quelle: Feuerwehr
Anzeige
Leipzig

Vermisstenmeldungen wurden inzwischen geprüft – ohne Ergebnis.

Nach dem Fund der Leiche am Freitag seien auch noch keine entscheidenden Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen. Der etwa 1,70 Meter bis 1,75 Meter große Mann südländischen Aussehens war nach Polizeiangaben komplett schwarz gekleidet. Was die Ermittler stutzig macht: Der Mann trug keinerlei Personaldokumente bei sich. Auch ein Abschiedsbrief wurde bislang nicht gefunden.

Obduktion der Leiche angeordnet

Eine Straftat könne derzeit ebenso wenig ausgeschlossen werden wie ein tragisches Unglück, sagte Ricardo Schulz, Sprecher der Leipziger Staatsanwaltschaft, gegenüber LVZ-Online. Allerdings habe der Leichnam keine äußeren Verletzungen aufgewiesen, die zum Tod geführt haben könnten. Auch ein Suizid sei deshalb nach wie vor denkbar.

Erkenntnisse darüber, wie der Mann zu Tode kam, erhoffen sich die Ermittler nun von der Obduktion. Erste Ergebnisse würden frühestens am Dienstag erwartet, sagte Schulz. „Es laufen auch Ermittlungen dazu, wie und wann der Mann ins Wasser gekommen ist“, so der Oberstaatsanwalt. Nach ersten Erkenntnissen lag die Leiche nur wenige Stunden im See, bis sie von Kanu-Fahrern im Schilf am Ostufer unweit des Wachauer Strandes gefunden wurde.

Hinweise zur Identität des Mannes oder Beobachtungen von Zeugen nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

nöß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit so viel Gegenwehr hatte der Eindringling wohl nicht gerechnet: Eine 73-jährige Frau hat in Leipzig mit einem Kleiderbügel einen Einbrecher verjagt. Der Mann war am Sonntagmorgen gegen 5.35 Uhr durch ein Fenster in die Wohnung in Thekla eingestiegen, während die Seniorin im Bett lag.

08.07.2013

Zwei Räuber haben in der Nacht zu Sonntag eine Frau in Leipzig-Schleußig mit Pistole und Messer bedroht. Wie die Polizei mitteilte, stellten die Unbekannten die Frau gegen 3.15 Uhr in der Pistorisstraße und verlangten die Herausgabe von Wertsachen.

07.07.2013

Sie umgingen die Alarmanlage und lösten nicht einmal den Bewegungsmelder aus: Nachdem gewiefte Einbrecher das Restaurant "Münsters" in der Platnerstraße in Gohlis heimgesucht haben, zog Wirt André Münster (44) jetzt Konsequenzen.

06.07.2013
Anzeige