Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzig-Nord: Autofahrer schneidet Linienbus – ein Fahrgast verletzt

Leipzig-Nord: Autofahrer schneidet Linienbus – ein Fahrgast verletzt

Durch die Notbremsung eines Linienbusses wurde am Donnerstagabend ein Fahrgast verletzt. Ausgelöst wurde das Manöver durch einen Autofahrer, der gegen 19 Uhr auf der Max-Liebermann-Straße ohne ausreichend Sicherheitsabstand vor dem Bus einscherte.

Voriger Artikel
Kleintransporter im Leipziger Süden ausgebrannt – Polizei vermutet Brandstiftung
Nächster Artikel
Blitz-Marathon enttarnt Autofahrerin ohne Papiere in Markkleeberg bei Leipzig

(Symbolfoto)

Quelle: André Kempner

Leipzig. Der 44-jährige Busfahrer musste abrupt bremsen, ein 89-jähriger Fahrgast stürzte.

Er musste im Krankenhaus behandelt werden, der Busfahrer erlitt einen Schock. Der Autofahrer, der den Unfall verursachte, bog ohne anzuhalten auf die Landsberger Straße ab.

Jedoch hatte sich der Busfahrer das Kennzeichen des Pkws gemerkt. Den Fahrer erwartet eine  Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung.

jhz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr