Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Leipziger Ermittler warten auf Gutachten zu tödlichem Radfahrer-Unfall
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Leipziger Ermittler warten auf Gutachten zu tödlichem Radfahrer-Unfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 05.03.2015
Gedenken: Nahe der Unfallstelle steht dieses Rad mit Blumen im Korb. Quelle: Wolfgang Zeyen
Leipzig

Diese Unfallrekonstruktion bildet den Kern der Ermittlungen zur Aufklärung des Unfallhergangs. Der beauftragte Gutachter soll mithilfe moderner Berechnungsprogramme auch Aussagen zur Schuldfrage treffen, während die Polizei unter anderem durch Zeugenvernehmungen den Hergang des Unglücks aufklären will.

Der tragische Unfall ereignete sich am 19. Februar gegen 17.30 Uhr. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhren ein Betonmischfahrzeug und der Radfahrer auf der Pfaffendorfer Straße stadtauswärts. Als der Lkw an der Uferstraße rechts abbiegen wollte, erfasste er den auf einem Radstreifen fahrenden Radfahrer. Der Mann wurde überrollt und noch an der Unfallstelle von Einsatzkräften reanimiert. Eine Stunde nach dem Unfall erlag er in der Notaufnahme seinen schweren Verletzungen (die LVZ berichtete).

Gegen den 58-jährigen Fahrer des Betonmischers wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet. Noch immer ist nicht ganz klar, aus welchem Grund er den Radfahrer nicht rechtzeitig beachtete. Hinweise für eine Beeinflussung durch Alkohol, Drogen oder Medikamente seien nicht gefunden worden, so die Staatsanwaltschaft. Ob sich der Radfahrer im toten Winkel des Lkw-Fahrers befand und deshalb übersehen wurde, ist Gegenstand der nun stattfindenden Untersuchungen.

Erst am 17. September vergangenen Jahres war ein Radfahrer unter ähnlichen Umständen ums Leben gekommen. Der 40-Jährige war in der Berliner Straße in Eutritzsch auf dem Radweg stadteinwärts unterwegs und wurde von einem abbiegenden Lkw überrollt. Er zog sich schwerste Verletzungen zu, starb im Krankenhaus.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 06.03.2015

Frank Döring

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Irgendwie, findet Amtsgerichtspräsident Michael Wolting, schneiden sich linksextreme Randalierer ins eigene Fleisch. Am 15. Januar hatten sie in Zentrum und Südvorstadt mehrere zehntausend Euro Schaden angerichtet; sie griffen Banken und Geschäfte an, demolierten Autos, rissen Schilder heraus.

05.03.2015

Diverse Bauwerkzeuge und -materialien, Rollgerüste, eine Kreissäge und einen Akkuschrauber im Wert von über 6000 Euro haben Einbrecher von einer Baustelle in Plagwitz gestohlen.

05.03.2015

Diverse Bauwerkzeuge und -materialien, Rollgerüste, eine Kreissäge und einen Akkuschrauber im Wert von über 6000 Euro haben Einbrecher von einer Baustelle in Plagwitz gestohlen.

05.03.2015