Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Fahrradhändler werden Opfer von Dieben

Zentrum und Waldstraßenviertel Leipziger Fahrradhändler werden Opfer von Dieben

Diebe haben am Donnerstagabend und in der Nacht zum Freitag bei zwei Fahrradhändlern in Leipzig zugeschlagen und ein Mountainbike sowie ein Rennrad entwendet.

Symbolfoto

Quelle: dpa

Leipzig. Zwei Leipziger Fahrradhändler sind am Donnerstag Opfer von Dieben geworden. Wie die Polizei mitteilte, fragte im ersten Fall ein vermeintlicher Kunde um 17.45 Uhr in einem Geschäft in der Hans-Poeche-Straße nach einer Probefahrt. Er hinterließ als Pfand einen Personalausweis, um mit dem Modell „Bold Pro 27“ der Marke „Focus“ im Wert von 999 Euro eine Runde zu drehen. Von dieser kehrte er allerdings nicht zurück.

Bei der im Ausweis vermerkten Anschrift trafen die Ermittler allerdings niemand an. Sie fahnden nur nach dem grünen Fahrrad und ermitteln wegen Unterschlagung.

Im zweiten Fall hörten Zeugen um 0.35 Uhr in der Nacht zum Freitag das Klirren eines Schaufensters in der Waldstraße. Dort stahl ein Einbrecher das hinter dem Fenster ausgestellte grün-schwarze Rennrad. Die Anwohner sahen den dunkel gekleideten Täter, der eine Kapuze über seinen Kopf gezogen hatte, mit dem Rad vom Tatort flüchten. Die Höhe des Schadens wird auf rund 1000 Euro geschätzt.

chg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr