Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Kriminalstatistik 2011 - Zahlen und Fakten Navi-Klau bis Mord

Leipziger Kriminalstatistik 2011 - Zahlen und Fakten Navi-Klau bis Mord

Die Polizeidirektion Leipzig stellte am Dienstag die Jahreszahlen zur "Sicherheitslage 2011" vor. Mehr als jede fünfte Straftat in Sachsen wird in Leipzig begangen, damit liegt die Messestadt auf dem unrühmlichen ersten Platz im Freistaat.

Voriger Artikel
Schwer verletzt: Elfjähriger beim Überqueren der Karl-Liebknecht-Straße von Auto erfasst
Nächster Artikel
Opfer des Raubes in Altlindenau hofft auf Videoüberwachung – Bereits zweimal überfallen

Stellten am Dienstag (6.3.2012) die Kriminalstatistik vor: v.l. Bernd Buchwald, Sonja Penzel, Horst Wawrzynski und Uwe Voigt.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Vor allem Diebe machen Leipzigern das Leben schwer, aber auch die Zahl der Körperverletzungen ist gestiegen, ebenso wie die Fälle sexuellen Missbrauchs von Kindern. Ausgewählte Zahlen und Fakten:

+ Die Zahl der Straftaten in Leipzig steigt seit 2009 und liegt bei 64.728. Die Aufklärungsquote liegt bei 51 Prozent.

+ Mehr als 80 Prozent der Tatverdächtigen sind erwachsen.

+  Der Anteil von Heranwachsenden im Alter von 18-21 Jahren unter den Tätern liegt bei 8,3 Prozent. Jugendliche Tatverdächtige (14-18 Jahre) stellen einen Anteil von 7,5 Prozent. Mopeds klauen, Autos aufbrechen, Körperverletzung oder Schwarzfahren gehören zu den typtischen Delikten.

+ Von 19.143 Tatverdächtigen waren in Leipzig 2316 nichtdeutscher Herkunft (12,1 Prozent).

+ Mehr Männer als Frauen werden Opfer von Straftaten.

Vier Morde und mehr Fälle von sexuellem Kindesmissbrauch

+ 24 Straftaten gegen das Leben wurden 2011 registriert, vier Morde geschahen.

+ Die Zahl der registrierten Fälle von sexuellem Missbrauch von Kindern stieg von 78 im Jahr 2010 auf 125 im Jahr 2011.

+ Immer häufiger geschehen Körperverletzungen. 205 Fälle fahrlässiger Körperverletzung (175 im Jahr 2010), 2263 Fälle leichter Körperverletzung (2166 im Jahr 2010) und 1118 Fälle gefährlicher und schwerer Körperverletzung (1016 im Jahr 2010) weist die Statistik aus.

Geplagte Laubenpieper und Navi-Klau in großem Stil

+ Die Zahl der Brandstiftungen blieb nahezu gleich - nur nicht in den Kleingärten. 36 Mal wurde dort Feuer gelegt, das sind 12 Fälle mehr als im Vorjahr.

+ Jede 21. Straftat in Leipzig ist ein Pkw-Aufbruch. Schwerpunkt ist der Klau von Navigationsgeräten, die meist nach Osteuropa verschoben werden - oder schon bald beim Internetautkionshaus wieder auftauchen. 867 Geräte wurden in Leipzig aus Autos gestohlen, davon waren 560 Geräte fest installiert.

lyn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Hier erreichen Sie das Ordnungsamt

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr