Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Leipziger Polizei fängt Straßenbahn auf der Suche nach Verdächtigem ab
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Leipziger Polizei fängt Straßenbahn auf der Suche nach Verdächtigem ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 04.06.2017
Polizeiticker (Symbolbild)  Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

 Die Leipziger Polizei hat am Sonntagmorgen am Augustusplatz eine Straßenbahn der Linie 11 abgefangen. Die Beamten waren auf der Suche nach einem Mann, der in einem Streit handgreiflich geworden war, erklärte das Lagezentrum am auf Anfrage.

Ihren Anfang nahm die Geschichte gegen 7 Uhr am Agra-Gelände. Dort war ein 46 Jahre alter Mann mit einem 33-Jährigen in Streit geraten. Dieser eskalierte, endete schließlich mit Tritten des Jüngeren vor die Brust des Älteren. Der traktierte Mann flüchtete am Straßenbahnhof Dölitz in die Bahn der Linie 11, wurde dabei aber von dem Angreifer verfolgt.

An der Haltestelle Münzgasse verließ der 46-Jährige schließlich die Tram und meldete den Vorfall auf dem benachbarten Polizeirevier. Da sich der Tatverdächtige noch in der Bahn befunden haben soll, reagierten die Beamten sofort. Sie fingen die Bahn gegen 7.30 Uhr am Augustusplatz ab und holten den mutmaßlichen Täter heraus. Die Personalien wurden aufgenommen, Ermittlungen laufen.

Von lyn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gleich dreimal sind Einsatzkräfte der Polizei und der Bundespolizei in Leipzig am Donnerstag in höchste Alarmbereitschaft versetzt worden. Eine Gefahrenlage lag in keinem der Fälle vor.

02.06.2017

Es war die zweite Nacht in Folge, in der die Feuerwehr zu einer Meusdorfer Grundschule ausrücken musste und das fünfte Mal in diesem Jahr. Unbekannte zündeten mehrere Mülleimer und eine Schuppentür an.

02.06.2017

Eine Gruppe aus etwa 15 Jugendlichen geriet am Bernhardiplatz in Leipzig-Volkmarsdorf in einen Streit. Plötzlich fielen zwei Schüsse. Die Polizei stellte später fest, dass mit einer Schreckschusswaffe gefeuert wurde.

02.06.2017
Anzeige