Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Polizei fasst Betrüger – 30-Jähriger in U-Haft

Schwindel beim Autokauf Leipziger Polizei fasst Betrüger – 30-Jähriger in U-Haft

Er soll mehrere Autoverkäufer um tausende Euro betrogen haben. Jetzt ging der 30-Jährige der Polizei ins Netz. Seit Mittwoch sitzt er in Untersuchungshaft.

Die Polizei konnte einen mutmaßlichen Betrüger dingfest machen. (Symbolbild)

Quelle: LVZ

Leipzig. Die Leipziger Polizei hat einen mutmaßlichen Betrüger gefasst und in Untersuchungshaft gebracht. Der 30-Jährige soll innerhalb der vergangenen 14 Monate mehrere Autos von Privatpersonen gekauft und nur teilweise bezahlt haben. Laut den Beamten nutzte der Mann verschiedene Namen und falsche Adressen.

Oftmals habe der 30-Jährige ein Fahrzeug angezahlt, blieb aber den Restbetrag schuldig. Auf Nachfrage der Verkäufer erklärte er, das erworbene Auto habe einen Motorschaden. Damit wollte der Mann offenbar den Preis drücken. Bei seinen Taten griff der Mann laut Polizei auf ein gut ausgebautes Netzwerk zurück. Bekannte halfen dem 30-Jährigen dabei, potenzielle Verkäufer anzusprechen oder Vertragsverhandlungen zu führen.

Als Diakon ausgegeben – Pfarrer betrogen

In einem Fall im vergangenen Mai habe sich der Betrüger zudem als Diakon einer Pfingstgemeinde ausgegeben, um den Wagen eines Pfarrers zu erwerben. Er zahlte 1000 Euro an, überwies aber nie den Restbetrag von 5700 Euro.

Die Polizei konnte den 30-Jährigen schließlich am Mittwochmorgen gegen 7.30 Uhr in seiner Wohnung in der Hedwigstraße festnehmen. Aufgrund der Wiederholungsgefahr und des hohen Vermögensschaden – die Polizei spricht von einer hohen vierstelligen Summe – brachten die Beamten den Mann in Untersuchungshaft.

jhz

Hedwigstraße Leipzig 51.34644 12.403177
Hedwigstraße Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr